Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zeuge beobachtet jugendliche Sprayer auf Spielplatz
Region Wedemark Nachrichten Zeuge beobachtet jugendliche Sprayer auf Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 16.06.2020
Die Polizei entdeckte bei der Suche nach den Tätern zwei Spraydosen im Vorgarten eines Grundstücks an der Straße Gilborn und stellte diese für die weiteren Ermittlungen sicher. Quelle: Tobias Felber/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Mellendorf

Die Polizei hat am Montagabend in Mellendorf drei Jungen geschnappt. Sie stehen im Verdacht, mit Farbe Spielgeräte, ein Garagentor und ein Trafohäuschen beschmiert zu haben.

Ein 43-jähriger Wedemärker hatte drei Jugendliche um 19.05 Uhr auf dem Spielplatz an der Pastor-Tomfohrde-Straße beobachtet. Nach seinen Aussagen sprühten sie verschiedene Graffiti auf dortige Spielgeräte. Die Jungen seien dann weggegangen. Bevor der Mann sie aus den Augen verlor, sah er noch, wie sie mindestens ein Garagentor der nahe gelegenen Berthold-Otto-Schule besprühten. Auch ein Trafohäuschen sollen sie verbotenerweise mit Farbe versehen haben.

Anzeige

Der Zeuge alarmierte die Polizei. Die Beamten entdeckten bei einer Fahndung im Vorgarten eines Grundstücks an der Straße Gilborn zwei Farbspraydosen und stellten diese sicher. Die drei mutmaßlichen Täter machten sich dann gegenüber den Ermittlern vor Ort bemerkbar. Sie räumten nach Auskunft von Philip Wehr, stellvertretender Leiter des Wedemärker Kriminal- und Ermittlungsdienstes, die Tat teilweise ein. Gleichzeitig gaben die elf, zwölf und 14 Jahre alten Jungen gegenüber den Polizisten an, dass die Spraydosen zuvor von älteren Jugendlichen benutzt worden seien und sie diese dann zurückgelassen hätten.

Nach Aufnahme des Vorfalls übergaben die Beamten die drei in die Obhut der Eltern. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 1000 Euro. Sie ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Alle Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus der Wedemark finden Sie im Polizeiticker.

Von Julia Gödde-Polley