Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Felder stehen in Flammen – Rauch behindert Verkehr
Region Wedemark Nachrichten Felder stehen in Flammen – Rauch behindert Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 02.07.2018
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Flächenbrand in der Wedemark. Quelle: Clemens Heidrich
Wedemark

Die Flammen werden vom Wind vorangetrieben – teils sollen sie sich mit zwei Metern je Sekunden ausbreiten. Alle 15 Ortsfeuerwehren der Wedemark sind mit zusammen mehr als 100 Einsatzkräften im Einsatz, sie werden unterstützt von einem großen Tanklöschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr.

Foto: Heidrich

Laut Michael Hahn, Sprecher der Feuerwehr Wedemark, brannte zuerst ein abgeerntetes Getreidefeld, von da aus Griff das Feuer auf den angrenzenden Wald über.  Er schätzt, dass etwa acht Hektar landwirtschaftliche Fläche und bis zu vier Hektar Wald verbrannt wurden.

Durch den Wind sei auch Glut bis zu 400 Meter weit getragen worden und habe so noch nicht abgeerntete, doch sehr trocken stehende Getreidefelder in Brand gesetzt. Das Feuer sei insgesamt recht schnell unter Kontrolle gewesen, man müsse aber wohl noch eineinhalb bis zwei Tage intensive Nachlöscharbeiten und Brandwache leisten. Die Ursache des Brandes vom Montagnachmittag war zunächst noch nicht ersichtlich.

Die Hitze macht den Feuerwehren derzeit in ganz Niedersachsen zu schaffen. Am Wochenende mussten die Einsatzkräfte vielerorts anrücken. Nur mit Mühe konnten Übergriffe auf Wohnhäuser verhindert werden. Allein im Großraum Braunschweig musste die Feuerwehr am Sonnabend zu acht Bränden auf Wiesen und Feldern ausrücken.

Von RND/ms/Kallenbach