Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Brückenprüfungen: Straßen werden gesperrt
Region Wedemark Nachrichten Brückenprüfungen: Straßen werden gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 29.11.2018
Der Isernhägener Damm und die Straße Zur Wietze werden jeweils für einen Tag gesperrt. Quelle: Carina Bahl (Archiv)
Bissendorf/Wennebostel

Die Gemeinde Wedemark prüft die Tragfähigkeiten von Brücken auf dem Isernhägener Damm und der Straße Zur Wietze. Die Strecken werden deshalb für jeweils einen Tag gesperrt.

Zunächst müssen Autofahrer die Sperrung auf dem Isernhägener Damm zwischen Bissendorf, Burgwedeler Straße und Bissendorf-Wietze im Kopf haben. Am Freitag, 30. November, müssen Verkehrsteilnehmer deshalb von 8 bis 15 Uhr eine Umleitung fahren. Diese führt von Bissendorf-Wietze über den Natelsheideweg und die Burgwedeler Straße nach Bissendorf. Die Umleitung für die Gegenrichtung ist entsprechend umgekehrt ausgeschildert. Ein Statiker prüft, ob die Brücken über den Gräben Baufahrzeuge für den Hallenneubau an der Kläranlage tragen.

Eine Woche später, also am Freitag, 7. Dezember, ist die Straße Zur Wietze zwischen Wennebostel und Bissendorf-Wietze von 8 bis 13 Uhr gesperrt. Die Brücke dort ist derzeit für Fahrzeuge mit einem Maximalgewicht von zwölf Tonnen zugelassen. Verkehrsteilnehmer werden von Bissendorf-Wietze über den Natelsheideweg zur Burgwedeler Straße (L 383) und weiter nach Bissendorf und Wennebostel umgeleitet.

Von Julia Polley

Bis Weihnachten öffnet in Mellendorf und Hellendorf jeden Abend ein Fenster oder eine Tür. Los geht der lebendige Adventskalender am 1. Dezember. Hier finden Sie eine Terminübersicht und die Orte.

29.11.2018

Die künftigen Bauherren warten noch – bisher haben sie feste Optionen in dem höchst nachgefragten Baugebiet Diersrahe in Bissendorf. Zurzeit wird dort die Baustraße eingerichtet.

28.11.2018

Einbrecher haben in Brelingen zwei teure BMW erbeutet. Die Täter waren in ein Haus eingestiegen, hatten dort die Fahrzeugschlüssel entdeckt und die Autos im Wert von etwa 100.000 Euro gestohlen.

28.11.2018