Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Adressen und Öffnungszeiten: Das sind die Ziele im Nordosten der Region Hannover
Region Wedemark Nachrichten Adressen und Öffnungszeiten: Das sind die Ziele im Nordosten der Region Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 08.09.2019
Auf dem Wöhler-Dusche-Hof in Isernhagen N.B. können Besucher beim Entdeckertag das Landleben vergangenen Zeiten erleben. Quelle: Frank Walter (Archiv)

Ziele im Norden

Langenhagen:

Kläranlage, An der Neuen Bult 90, von 10 bis 17 Uhr geöffnet

Die Verantwortlichen der Kläranlage laden für Sonntag zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Mitarbeiter der Stadtentwässerung informieren die Besucher über die Aufbereitung von Schmutzwasser, an deren Ende sauberes Wasser steht. Das Kanalnetz der Stadtentwässerung ist circa 400 Kilometer lang. Die Besucher können bei Führungen um 11, 13 und 15 Uhr hinter die Kulissen schauen. Zudem gibt es verschiedene Aktionen rund um das Thema Kanalisation, und die Mitarbeiter präsentieren die verschiedenen Fahrzeuge – etwa für die Straßenreinigung. Der Eintritt ist frei.

Wedemark:

Jugend-, Gäste- und Seminarhaus, Am Jugendheim 7 in Gailhof, von 11 bis 17 Uhr

Ein großes Kinderfest beginnt am Sonntag um 11 Uhr auf dem Außengelände des Gästehauses in Gailhof. Auf die kleinen Besucher warten unter anderem ein Spielemobil, Murmelbahnen und eine Hüpfburg. Ältere Kinder können Zauberkinos selbst basteln und testen, wie gut sie in Erster Hilfe sind. Die Veranstaltung organisieren die Jugendverbände der Region mit dem Team Jugend- und Familienbildung der Region Hannover. Mit dabei sind unter anderem die Sportjugend, die evangelische Jugend aus Bissendorf, das Jugendrotkreuz sowie die Freiwilligenagentur Wedemark und die Jugendpflege Wedemark. Der Eintritt ist frei.

Der Moorerlebnispfad beginnt in Resse. Quelle: Patricia Chadde (Archiv)

Moorerlebnispfad und Moorinformationszentrum, Altes Dorf 1b und Verlängerung Osterbergstraße in Resse, geöffnet von 11 bis 17 Uhr

Die Mitglieder des Vereins Bürger für Resse (BfR) stellen interessierten Ausflüglern beim Regionsentdeckertag den neuen Erlebnispfad durch das Moor vor. Ab 10.30 Uhr gibt es stündliche Führungen über den Pfad. Die Teilnehmer treffen sich jeweils in der Schutzhütte an der Sandheidefläche beim Sportgelände an der Verlängerung der Osterbergstraße.Anschließend können sich Besucher mit einem Trecker-Shuttle zum Moorinformationszentrum (Mooriz) fahren lassen. Dort können sich Interessierte über die Entstehung der Moore in der Hannoverschen Moorgeest informieren. Ab 14 Uhr gibt es zudem Kaffee und Kuchen.

Die Veranstaltungen in der Übersicht:

Isernhagen:

Wöhler-Dusche-Hof, Am Ortfelde 40 in Isernhagen N.B., geöffnet von 11 bis 17 Uhr

Das Landleben vergangenen Zeiten können Besucher am Sonntag auf dem Wöhler-Dusche-Hof erleben. Das Motto an dem Tag lautet „Leben wie vor 100 Jahren“. Der Verein Nordhannoversches Bauernhaus-Museum zeigt, wie gewebt, gesponnen, gestrickt, gedrechselt wurde. Zudem sind der Hegering mit einem Info-Mobil und eine Wald-Pädagogin vor Ort. Auf dem Wöhler-Dusche-Hof präsentiert sich der Imkerverein, eine Schülerfirma aus Langenhagen demonstriert, wie Kerzen gedreht werden. Kinder können unter anderem Stockbrot backen, alte Spiele entdecken und an einer Rallye teilnehmen. Zudem gibt es für die kleinen Besucher Ponyreiten und eine Schafherde. Die Besucher können sich zudem auf frisch gebackene Brote und Butterkuchen aus dem historischen Backhaus freuen.

Ziele im Osten

Lehrte:

Streuobstwiese und Freibad Lehrte, Hohnhorstweg 2, geöffnet von 12 bis 17 Uhr und 11 bis 17 Uhr

Vor zehn Jahren hat der Arbeitskreis Natur des Lehrter Stadtmarketings erstmals seine Projekte vorgestellt. Nun wollen die Verantwortlichen das groß feiern – mit einem Fest auf der Streuobstwiese am Hohnhorstweg am Regionsentdeckertag. Von 12 bis 17 Uhr gibt es auf der Fläche ein buntes Programm für Besucher. Daran beteiligen sich unter anderem mehrere Umweltverbände sowie die Initiative Fridays for Future sowie die Schülerfirma New Energy des Gymnasiums. Die Organisatoren bieten Führungen über die Streuobstwiese, durch den Heilkräutergarten und zu den Tieren im Grabeland an. Zudem lesen Kräuterhexen im Märchenzelt.

Wer holt sich den Frisbee zuerst: Im Freibad Lehrte schwimmen am Sonntag die Hunde. Quelle: Achim Gückel (Archiv)

Im Freibad sind ab 11 Uhr Hunde willkommen. Im Nichtschwimmerbecken dürfen die Tiere plantschen – nach Ende der diesjährigen Badesaison. Der Eintritt kostet pro Vierbeiner 2 Euro. Menschen kommen kostenlos auf das Gelände.

Burgdorf:

Beim Entdeckertag werden Führungen durch Hannoversche Kaffeemanufaktur angeboten. Quelle: Hannoversche Kaffeemanufaktur (Archiv)

Rösterei der Hannoverschen Kaffeemanufaktur, Dorfstraße 17, geöffnet von 11 bis 18 Uhr

Die Hannoversche Kaffeemanufaktur öffnet beim Regionsentdeckertag die Türen der Rösterei in Burgdorf. Kaffeeliebhaber sind willkommen und können die Welt der Bohnen entdecken – in der Rösterei und im Kaffeegarten.

Stadtmuseum und KulturWerkStadt, Schmiedestraße 6 und Poststraße 2, geöffnet von 11 bis 17 Uhr

Science-Fiction und Fantasy-Welten können Interessierte im Stadtmuseum Burgdorf entdecken. Eine Führung startet dort um 13 Uhr. Wer Fotos aus 100 Jahren Stadtgeschichte anschauen möchte, ist in der KulturWerkStadt willkommen. Dort beginnt eine Führung um 14 Uhr. Der Eintritt ist in beide Museen frei.

Uetze:

Kaliwerk Riedel, Salzweg in Hänigsen, geöffnet von 10 bis 17 Uhr

Mit der Fahrraddraisine oder im historischen Schienenbus: Besucher können beim Regionsentdeckertag im Kaliwerk eine Zeitreise machen. Von 10 bis 17 Uhr können Interessierte mit der Kalibahn fahren. Für die kleinen Gäste gibt es eine Hüpfburg.

Sehnde:

Zum Entdeckertag zeigen sich die historischen Straßenbahnen von ihrer besten Seite. Quelle: privat (Archiv)

Hannoversches Straßenbahn-Museum, Am Straßenbahnmuseum in Wehmingen, geöffnet von 11 bis 18 Uhr

Das Museum präsentiert am Entdeckertag zahlreiche historische Straßenbahnen. Besucher können sogar eine Fahrt über das Gelände in Wehmingen unternehmen – und dabei in der Vergangenheit schwelgen. Die Touren starten im 20 Minuten-Takt. Kleine Gäste können eine Runde mit der Kindereisenbahn fahren. Die Technik des Thermitschweißens präsentieren Mitarbeiter der Gleisbau-Abteilung von 12 bis 15 Uhr Interessierten. Das Highlight ist am Sonntag eine Tramparade. Diese startet um 14 Uhr. Es ist die einzige Vorführung der Museumsfahrzeuge in diesem Jahr. Der Eintritt in das Straßenbau-Museum kostet für Erwachsene 7,50 Euro, Kinder zahlen vier Euro, Familien 20 Euro. Gegen Vorlage des GVH-Tickets oder des Entdeckertag-Programmheftes erhalten Besucher am Sonntag vergünstigte Tickets für das Museum.

Fossiliensuche im Steinbruch bei Höver. Quelle: Achim Gückel (Archiv)

Steinbruch Höver, Petersweg 32, geöffnet von 10 bis 16 Uhr

Auf die Suche nach Fossilien können Besucher beim Entdeckertag in der Kalkmergrube des Holcim-Zementwerks gehen – mithilfe von Werkzeugen. Die gefundenen Schätze dürfen Teilnehmer am Entdeckertag anschließend mit nach Hause nehmen. In der Raupenhalle erklären Fachleute Interessierten, was genau ausgebuddelt wurde und welche Geschichte hinter den Funden aus dem Holcim-Werk steckt. Um 11.30 und um 13.30 Uhr erfahren die Besucher zudem mehr über den Gesteinsabbau vor Ort. Der Eintritt ist frei.

Die Anfahrt

Die GVH bietet zum 32. Entdeckertag einen vergünstigten Fahrpreis an. Besucher der circa 50 Ausflugsziele können den ganzen Tag über mit einem Tagesticket, das sonst nur in einer Tarifzone gilt, durch die gesamte Region mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Eine Karte kostet 5,60 Euro. Gruppen von zwei bis fünf Menschen zahlen 10,40 Euro und können dann am Sonntag in allen drei Zonen Bus und Bahnen nutzen. Das teilt GVH-Sprecher Tolga Otkun mit. Auch in den Nahverkehrszügen von Deutscher Bahn, Metronom, Erixx und Westfalenbahn sind die Tickets in der zweiten Klasse gültig – sogar bis zu den Entdecker-Zielen in Alfeld, Bad Münder, Bückeburg, Celle, Eschede, Hameln, Hodenhagen und Peine. Die Fahrkarten gibt es unter anderem an allen GVH-Fahrkarten-Verkaufsstellen, bei den DB Fahrkartenausgaben sowie an den Automaten von Üstra und Deutscher Bahn.

Lesen Sie auch:

So vielfältig wird der Entdeckertag 2019

Rückblick: Das war der Entdeckertag der Region Hannover 2018

Rückblick: So war der Entdeckertag in Hannover und der Region 2017

Von Julia Gödde-Polley

Pianist Jens Schlichting macht Stummfilme lebendig: Der Imago Kunstverein Wedemark bietet einen spannenden Abend am 12. September in Bissendorf an. Der Eintritt ist frei.

08.09.2019

Die Besucher waren im Farbrausch: Am Sonnabend öffnete das Freibad in Mellendorf für das diesjährige Holi-Farbrausch-Festival in der Wedemark. Tausende feierten ausgelassen.

08.09.2019

Wer hat in der Wedemark ein schönes Foto gemacht? Der SPD-Ortsverein sucht zwölf Motive für den neuen Fotokalender. Bis Ende September können Fotografen teilnehmen und ihre Bilder einsenden.

07.09.2019