Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten So schützen Bürger ihre Daten
Region Uetze Nachrichten So schützen Bürger ihre Daten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.07.2018
Im Bürgerbüro des Uetzer Rathauses können die Einwohner ihre Widersprüche gegen den üblichen Datenaustausch unter den Behörden abgeben. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Uetze

Die Gemeinde informiert über Widerspruchsmöglichkeiten gegen den Datenaustausch. Einwohner, die eine Übermittlung ihrer Daten in bestimmten Fällen nicht wünschen, können diesen Wunsch der Gemeinde schriftlich oder persönlich im Bürgerbüro im Rathaus mitteilen.

Widerspruch ist möglich gegen den Datenaustausch mit dem Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr. Hier werden ansonsten der Name sowie die derzeitige Anschrift übermittelt. Gegen die Weitergabe an öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften kann ebenfalls Widerspruch eingelegt werden. Diesen werden in der Regel Daten von Familienangehörigen, die keiner oder nicht derselben Religionsgemeinschaft angehören, übermittelt. Dies betrifft den Namen, Geburtsort und -datum, das Geschlecht, Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft, Anschriften sowie das Sterbedatum.

Anzeige

An Parteien und Wählergruppen dürfen Daten der Einwohner für Wahlwerbung genutzt werden, die spätestens einen Monat nach der Wahl gelöscht werden müssen. Wer das nicht möchte, kann dies der Gemeinde mitteilen. Das gilt auch für die Weitergabe von Namen, akademischen Grad, Anschrift sowie Datum und Art eines Jubiläums an Mandatsträger, Presse und Rundfunk. Zu den Altersjubiläen gehören der 80. sowie jeder fünfte weitere Geburtstag, ab dem 90. Geburtstag jeder folgende Geburtstag; bei Ehejubiläen bedeutet das der 50. und anschließend jeder weitere Hochzeitstag.

Ebenso kann gegen die Datenübermittlung von Volljährigen samt Name, akademischen Grad und derzeitige Anschriften an Adressbuchverlage widerrufen werden. Jeder Widerspruch gilt unbefristet.

Von Maximilian Hett