Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Twingo nimmt BMW Vorfahrt – Polizei ermittelt gegen Fahrerin
Region Uetze Nachrichten Twingo nimmt BMW Vorfahrt – Polizei ermittelt gegen Fahrerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 12.09.2019
Die Polizei leitet ein Verfahren gegen eine Fahrerin aus Uetze ein. Quelle: Symbolbild
Uetze

Gegen eine Twingo-Fahrerin aus Uetze ermittelt jetzt die Polizei: Die Frau soll am Mittwoch gegen 11 Uhr einen BMW-Fahrer zu einer Vollbremsung gezwungen und ihn damit in Gefahr gebracht haben.

Der Mann war nach Aussage eines Polizeisprechers mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 188 in Richtung Gifhorn unterwegs, als er einen roten Twingo an der Kreuzung zum Fritz-Meinecke-Weg bemerkte. Dessen Fahrerin bremste zunächst ab, scheinbar um die Vorfahrt zu gewähren – wie es die Verkehrsführung in dem Bereich vorsieht. Dann fuhr sie mit ihrem Wagen plötzlich los und setzte sich damit vor den BMW. „Nur durch eine Vollbremsung konnte der BMW-Fahrer einen Zusammenstoß vermeiden“, sagte der Sprecher.

Deshalb folgte der Fahrer dem Twingo und konnte aufschließen. Mit Gesten signalisierte er der Fahrerin, dass sie bei der nächsten Gelegenheit rechts anhalten könnten. Diese Gesten beantwortete die Frau mit Lachen und einem „Vogelzeigen“. Daraufhin las der BMW-Fahrer das Kennzeichen ab, fuhr zur Polizei nach Uetze und erstattete eine Anzeige wegen „Straßenverkehrsgefährdung durch Vorfahrtsmissachtung“.

Weitere Nachrichten von der Polizei und Feuerwehr aus Uetze lesen Sie im Polizeiticker.

Von Antje Bismark

Einen Schaden von etwa 1000 Euro hat am Mittwochmorgen ein unbekannter Autofahrer verursacht, der mit seinem Wagen einen parkenden VW Polo an der Burgdorfer Straße in Uetze touchiert hatte. Er flüchtete nach dem Unfall. Nun sucht die Polizei Zeugen.

12.09.2019

Die Zwiebelernte rund um Uetze läuft auf vollen Touren. Aber trotz steigender Nachfrage nach Uetzer Zwiebeln in Osteuropa bekommen die Landwirte viel weniger Geld für ihre Ware als 2018.

11.09.2019

Ein kleines Schild steht symbolisch für die große Geschichte der Erdölförderung in Uetze-Hänigsen. Das Namenschild der Bohrung Siegfried 32 hängt jetzt ganz neu im Hänser Teermuseum. Zu dem Exponat können die Hänigser Teerkerle jede Menge erzählen.

11.09.2019