Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten New Orleans in Uetze: 100 Gäste kommen zum Jazzfrühschoppen
Region Uetze Nachrichten New Orleans in Uetze: 100 Gäste kommen zum Jazzfrühschoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 07.07.2019
Trotz des kühlen Wetters sind mehr als 100 Gäste zum Jazzfrühschoppen der Kulturinitiative K4 gekommen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Dedenhausen

Seit mehr als zehn Jahren hat der Jazzfrühschoppen auf dem Gelände des Festwerks in Dedenhausen einen festen Platz im Terminkalender der Uetzer Kulturinitiative K4: Es findet immer am ersten Juliwochenende statt. Kein Wunder, dass die Freiluftveranstaltung längst eine Fangemeinde hat. Trotz nicht optimaler Wetterverhältnisse fanden sich nach Schätzung der ehrenamtlichen K4-Mitarbeiterin Marion Gellermann wieder mehr als 100 Zuhörer ein.

Die Band Frisco Five spielt überwiegend Oldtime Jazz aus New Orleans. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

„Heute ist es etwas kühler. Aber die Musik soll uns einheizen“, sagte K4-Gründungsmitglied Klaus-Peter Großmann. Und das machte dann auch die Band Frisco Five aus Hannover. Wolfgang Düe (Banjo), Wolfgang Moelle (Trompete), Lothar Krist (Klarinette), Jürgen Kauer (Posaune) und Uwe Hobein spielten überwiegend Oldtime Jazz aus New Orleans. Sie gaben zum Beispiel „At the Jazz Band Ball“ der Original Dixieland Jazzband, „Up the Lazy River“ und „Big Butter und Egg Man“ von Louis Armstrong sowie „Buddy Bolden’s Blues“ und „Doctor Jazz“ von Jelly Roll Morton zum besten, der sich selbst als den Erfinder des Jazz bezeichnet hatte.

Die Musik kam beim Publikum gut an. Es spendete immer wieder während der Stücke Applaus. „Ich liebe Oldtime Jazz“, sagte Friedrich Claus aus Eltze. „Es ist hier einfach schön – die Musik und die Umgebung. Und die Leute sind nett, weil sie hier einen schönen Sonntag verbringen können“, schwärmte die Uetzerin Carmen Drommel.

Auf dem Gelände des Festwerks in Dedenhausen lauschen die Besucher des Jazzfrühschoppens der Musik. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Von dem „wunderschönen Ambiente“ war auch Bandleader Wolfgang Düe begeistert. Er und seine Musikerkollegen hatten in der Vergangenheit schon in anderen Besetzungen in Dedenhausen gespielt. Düe konnte sich noch an die Jazzabende in den Neunzigerjahren im Eichenhof erinnern.

Düe und Großmann waren früher Klassenkameraden. Sie haben, wie Großmann berichtete, zusammen an der Leibniz-Schule in Hannover Abitur gemacht.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Gleich zweimal sind am Freitag in Uetze Schüsse aus einer Schreckschusswaffe gefallen. Vom Schützen fehlt bislang jede Spur – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

07.07.2019

Wegen einer Schlägerei ist die Polizei mit einem Großaufgebot zum Schützenfest in Obershagen ausgerückt. Dort hatte ein Besucher einen anderen Gast mit einem Holzstuhl geschlagen.

07.07.2019

Bis Anfang 2020 brauchen die Uetzer noch Geduld: So lange die Kanal- und Sanierungsarbeiten auf der Fuhsestraße in Dollbergen noch an. Bis dahin gibt es weiterhin abschnittsweise Sperrungen – und Verkehrsbehinderungen.

12.07.2019