Uetze-Hänigsen: Kommt Tempo 30 auf Alter Bahnhofstraße?
Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tempo 30 auf der Alten Bahnhofstraße in Hänigsen?
Region Uetze Nachrichten

Uetze-Hänigsen: Kommt Tempo 30 auf Alter Bahnhofstraße?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 20.11.2020
Am Hof Wöhler queren häufig Reiter mit Pferden die Alte Bahnhofstraße. Das ist aus Sicht des Hänigser Ortsrates ein Grund, dort Tempo 30 auszuweisen. Quelle: Sandra Köhler
Anzeige
Hänigsen

Verkehrsberuhigung ist ein immer wieder heiß diskutiertes Thema in den Ortschaften. Es stand auch auf der Agenda des Ortsrats Hänigsen bei dessen jüngster Sitzung. Gleich mehrere Stellen im Uetzer Ortsteil gebe es, sagt Ortsbürgermeister Norbert Vanin, an denen eine Tempobegrenzung auf maximal 30 Stundenkilometer angebracht wäre. Dank eines Projektes der Region Hannover könnte vielleicht zumindest einer der neuralgischen Punkte entschärft werden: die Alte Bahnhofstraße.

Die gehört nämlich nicht nur auf die Wunschliste der Lokalpolitiker, sondern ist auch von der Polizeidirektion Burgdorf ausdrücklich für das Regionsprojekt vorgeschlagen worden. „Da haben wir immerhin schon einmal weitere Fürsprecher“, ist Vanin guter Dinge. Er erklärt, dass diese Straße gleich an mehreren Stellen potenzielle Unfallgefahr aufweist. Zum einen sei dies in Höhe des Reiterhofes Wöhler. „Dort wechseln die Reiter mit den Pferden häufig auf die andere Straßenseite“, sagt Vanin.

Regionsprojekt soll in allen Kommunen erprobt werden

Im weiteren Verlauf geht es nach links in Richtung Grundschule und Kindergarten. In Höhe der Grundschule gilt zwar bereits 30, doch nur für einen kurzen Abschnitt. Und im Verlauf bis zur Henighuser Straße folgen mit dem Edeka-Markt auf der linken und der Storchenbäckerei auf der rechten Seite Einkaufsläden, an denen die Wahrscheinlichkeit, dass Fußgänger die Straßenseite wechseln, nicht unerheblich ist. Wegen dieser Besonderheiten sei es ratsam, die Geschwindigkeit auf der Alten Bahnhofstraße zu drosseln.

Das Innovationsprojekt der Region, in das die Alte Bahnhofstraße vielleicht aufgenommen werden kann, sieht vor, auf Kreisstraßen auf dem gesamten innerörtlichen Streckenverlauf Tempo 30 auszuweisen. Dies soll ab 2021 vorerst für drei Jahre gelten. Auf den in das Programm aufgenommenen Straßen werden sowohl Daten zur Verkehrsdichte als auch zur Lautstärke gemessen und evaluiert. Laut Vanin sollen etwa 40 Straßen in der ganzen Region solcherart ausgewiesen werden – und zwar verteilt auf alle Kommunen der Region Hannover.

Lesen Sie auch

Von Sandra Köhler