Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dorfflohmarkt lockt sogar Besucher aus Holland an
Region Uetze Nachrichten Dorfflohmarkt lockt sogar Besucher aus Holland an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.05.2019
Karin Lawrenz (links) unterhält sich an ihrem Stand mit Thea Stolte über die Gegenstände, die sie zum Verkauf anbietet. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Dedenhausen

Einen Parkplatz zu finden, war am Sonntag in Dedenhausen nicht einfach. Der zweite Dorfflohmarkt der Zukunftswerkstatt lockte Besucher aus nah und fern an. Nach Einschätzung Karsten Ebelings, einer der Organisatoren, war die Besucherzuspruch mindestens genauso groß wie im vorigen Jahr. „Die Straßen sind voll mit abgestellten Autos“, sagte er. Die große Resonanz erklärte er mit dem umfangreichen Angebot an den mehr als 100 Ständen.

„Wir haben etwa 50 Leute, die im vorigen Jahr nicht ausgestellt haben“, berichtete Hans-Heinrich Bolten, Pressewart der Zukunftswerkstatt. Zum ersten Mal waren Hilde und Reinhard Brandes mit einem Stand dabei. „Wir machen diesmal mit, weil wir noch so viele alte Sachen haben“, sagte Reinhard Brandes. Bei ihm konnten die Besucher Raritäten wie einen alten ungarischen Gulaschkocher und eine Gehrungssäge aus dem Jahr 1898 kaufen. „Die ist noch voll funktionsfähig“, betonte Brandes.

Eine Besonderheit stellte auch Dirk Jaedicke aus: einen Flugzeugpropeller. „Das ist kein Original, sondern ein Dekopropeller“, sagte er. Zwischen 10.30 und 11.30 Uhr hätten sich fünf oder sechs Besucher nach dem Preis erkundigt, aber dann doch nicht 100 Euro bezahlen wollen. „Im Internet wird er für 200 Euro gehandelt“, sagte Jaedicke.

Eigentlich sollte der Verkauf um 11 Uhr beginnen. „Bei uns hat der Erste halb neun geklingelt und gefragt, ob wir auch was verkaufen“, erzählte Kevin Schulz. Ebenfalls um 8.30 Uhr standen schon die ersten Käufer vor Helmut Sprengers Garage. „Das waren Spezialisten aus Bitterfeld und Holland. Sie wollten Schallplatten und Werkzeug haben“, erinnerte sich Sprenger.

„Ich mag den Charakter von Dorfflohmärkten. Auch für die Kinder ist es eine super Sache“, sagte Nico Viole, der mit seiner Familie aus Katensen gekommen war. Für die große Tochter habe er ein Kinderbuch gekauft. „Der Kleine hat ein Spielzeugauto bekommen“, berichtete Viole. Matthias Albrecht aus Lehrte, der eine alte Petroleumlampe erstanden hatte, lobte die Organisation: Es sei eine gute Idee, Ortspläne zu verteilen und die Grundstücke, auf denen etwas angeboten werde, mit Luftballons zu kennzeichnen.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Ein 19 Jahre alter Fahrradfahrer randalierte bei einer Verkehrskontrolle. Die Beamten mussten deshalb Gewalt anwenden und Pfefferspray einsetzen.

05.05.2019

Im überarbeiteten Plan für die neue Park-and-ride-Anlage am Bahnhof Dollbergen ist die Zufahrt verlegt worden. Die Folge ist, dass der Verkehr auf der Berliner Allee zum Leidwesen der Anwohner zunimmt.

08.05.2019

Einen kurzweiligen Abend haben am Freitag rund 100 Besucher in der Agora erlebt. Der Finanzkabarettist Chin Meyer hat sie zweieinhalb Stunden humorvoll unterhalten.

05.05.2019