Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bürgergesellschaft baut drei Windräder im Süden Uetzes
Region Uetze Nachrichten Bürgergesellschaft baut drei Windräder im Süden Uetzes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 29.04.2019
Bei Katensen baut Baywa re für den Windpark südlich von Uetze direkt nebem dem alten Umsapannwerk ein neues. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Uetze

Der Windpark im Süden Uetzes wächst. Die Firma Ackerstrom Uetze-West – eine Bürgergesellschaft, an der auch das Landvolk Hannover beteiligt ist – hat damit begonnen, drei Windenergieanlagen (WEA) in dem Dreieck zwischen dem Buschhof, Katensen und Krätze zu bauen. In Sichtweite errichtet Baywa re derzeit acht 200 Meter hohe leistungsstarke Windräder, als Ersatz für acht Räder, die nur halb so hoch waren.

Die Gruben für die Fundamente der drei Ackerstrom-Anlagen hat ein Bauunternehmen bereits ausgebaggert. Außerdem werden derzeit Kabel verlegt. Jedes der drei Windräder wird 171 Meter hoch und hat eine Leistung von 3,2 Megawatt. Rechnerisch können sie im Jahr 20.000 Megawattstunden Strom erzeugen. Das entspricht nach Angabe der Landvolk-Pressesprecherin Lisa Johannes dem Verbrauch von etwa 20.000 Einwohnern. Die WEA mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund zwölf Millionen Euro sollen Ende dieses Jahres an Netz gehen.

„Die Firma Ackerstrom Uetze-West besteht zum überwiegenden Teil aus Gesellschaftern, die Flächeneigentum im Windparkgebiet besitzen“, sagt Johannes. Damit sei es ein Unternehmen Uetzer Bürger. Minderheitsgesellschafter seien das Planungsunternehmen Reon AG aus Worpswede und das Landvolk Hannover.

Südlich des Buschhofs (im Hintergrund) ist eine Baugrube für ein Windrad der Firma Ackerstrom ausgehoben worden. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Inbetriebnahme im September

Bereits im Herbst 2018 hatte Baywa re mit den Vorbereitungen des Repowerings im bisherigen Windpark Uetze-Süd begonnen. Acht alte Anlagen wurden im Februar demontiert. Acht neue WEA der Herstellers Senvion mit einer Gesamthöhe von 200 Metern und einer Leistung von 3,4 Megawatt sollen sie ersetzen. Obwohl Senvion kürzlich Insolvenz angemeldet hat, geht Baywa re nach Auskunft seines Sprechers Felix Gmelin nach wie vor von der Inbetriebnahme Ende September aus. Inzwischen hat Senvion nach einem NDR-Bericht 100 Millionen frisches Geld erhalten.

Vor wenigen Tagen hat Baywa re mit den Bauarbeiten für das neue Umspannwerk bei Katensen begonnen. „Dieses neue Umspannwerk wird auch von anderen Windparkbetreibern zum Netzanschluss genutzt“, sagt Felix Gmelin.

Für Modellflugplatz Standort für Windrad verschoben

Auch im Norden Uetzes sollen neue Windräder entstehen. Dort planen die Firmen Windstrom und Windkraft Regional gemeinsam fünf neue Anlagen innerhalb des bisherigen Vorranggebietes zur Windenergienutzung, das im regionalen Raumordnungsprogramm der Region Hannover ausgewiesen ist. Hier gibt es einen Streit zwischen den Planern und der Modellfluggruppe (MFG) Uetze über den Abstand der WEA zum Modellflugplatz. Die Firmen haben nach den Worten des Projektentwicklers Karl Kos bereits ihre Ursprungsplanung geändert und auf den Bau eines Windrads gänzlich verzichtet.

Den Standort einer zweiten WEA hätten sie nach Westen verschoben. Der Abstand zum Modellflugplatz betrage nun rund 500 Meter. Die Forderung der Modellflieger nach einem Mindestabstand von 800 Metern im Südwesten des Platzes hält Kos für „fachlich völlig überzogen“. Er verweist auf eine Pressemitteilung des Deutschen Modellflieger Verbands (DMFV) von 2014. „Nach unseren Erfahrungen reicht ein Sicherheitsabstand von 100 bis 120 Metern plus Rotorblattlänge zwischen WEA und Flugsektorengrenze aus“, schrieb damals der DMFV.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Unfallflucht: Das Amtsgericht in Burgdorf zeigte Milde im Fall eines 33-Jährigen, der sich nach einem von ihm verschuldeten Unfall auf der B 188 nicht selbst bei der Polizei meldete.

29.04.2019

In den Uetzer Ortsteilen werden zum 1. Mai wieder zahlreiche Maibäume aufgestellt: Wo und wann, lesen Sie in unserer Übersicht. Zudem beginnt in Hänigsen die Badesaison.

02.05.2019

Trotz vieler positiver Zahlen für 2018 dominiert bei der Jahresversammlung des DRK-Ortsverbands Uetze die Frage: Wie geht es mit der ausgebluteten Bereitschaftsabteilung weiter?

02.05.2019