Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 65 von 85 Häusern sind ans Nahwärmenetz angeschlossen
Region Uetze Nachrichten 65 von 85 Häusern sind ans Nahwärmenetz angeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 02.05.2019
Eike Dralle (links), Aufsichtsratsvorsitzender der Energiegenossenschaft Schwüblingsen) und Jan Brennecke , Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft, werfen einen Blick auf die zentrale Holzhackschnitzelheizung. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller (Archiv)
Schwüblingsen

Die Energiegenossenschaft Schwüblingsen (EGS) hat die Tiefbauarbeiten für ihr Wärmenetz abgeschlossen. Auch fast alle Übergabestationen sind nach Auskunft des Aufsichtsratsvorsitzenden Eike Dralle inzwischen in den Gebäuden installiert. Nach seinen Angaben versorgt die Holzhackschnitzelanlage der ESG bereits 65 Häuser im Dorf mit Wärme zum Heizen und für die Brauchwasseraufbereitung. Der Anschluss 20 weiterer Gebäude ist geplant. „Ich hoffe, dass sie alle bis zur Jahresmitte Wärme beziehen“, sagt Dralle. Dann werde etwa die Hälfte des Dorfes an das Nahwärmenetz angeschlossen und damit unabhängig von Erdgas und Heizöl sein.

„Es ist Sache der Hauseigentümer, die Übergabestation mit dem Hausnetz zu verbinden“, sagt Dralle. Die Gemeinde wolle damit bei der alten Schule, in der die Kommune den Kindergarten Bärbusch betreibt, noch bis zum Sommer warten, damit die Kindergartenräume nicht zeitweise kalt blieben.

5,2 Kilometer Leitungen verlegt

Die Genossenschaft investiert rund zwei Millionen Euro. Sie hat 5,2 Kilometer Leitungen verlegt und in den Gebäuden die Übergabestationen montiert, die wie ein Schaltschrank aussehen und in denen sich Plattenwärmetauscher befinden. Die Heizzentrale, in der Holzhackschnitzel verfeuert werden, steht mitten im Dorf in einer ehemaligen Scheune.

Nahwärme können nur Genossenschaftsmitglieder beziehen. Sie mussten einen Genossenschaftsanteil von 300 Euro erwerben und außerdem 2700 Euro zahlen, damit die ESG eine Kapitalrücklage bilden konnte. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, die Europäische Union und die Region Hannover fördern das Projekt zur dezentralen Energieversorgung.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Zum Auftakt der Badesaison sind mehr als 300 Besucher ins Hänigser Freibad gekommen: Die meisten von ihnen genossen allerdings erstmal das Frühstücksbüffet und trauten sich noch nicht ins Wasser.

01.05.2019

Der Heimatbund Uetze und der Heimatverein Dollbergen wollen Infotafeln an historischen Orten aufstellen. Hingegen will der Heimatverein Eltze bei dem gemeinsamen Leader-Projekt nicht mitmachen.

01.05.2019

Die Bauarbeiten für die neue Volksbank-Filiale kommen gut voran, sodass der geplanten Eröffnung zum Jahresende aus heutiger Sicht nichts im Weg steht. Für den 8. Mai ist ein Rohbaufest geplant.

30.04.2019