Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schlägerei vor Supermarkt: Drei Frauen attackieren Mutter und Tochter
Region Uetze Nachrichten

Schlägerei vor Uetzer Supermarkt: Frauen attackieren Mutter und Tochter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 08.10.2020
Die Polizei in Uetze bittet Zeugen der Schlägerei vor dem Famila-Markt, sich in der Polizeistation zu melden. Quelle: HAZ (Symbolbild)
Anzeige
Uetze

Vor dem Famila-Markt am Schapers Kamp in Uetze ist es am Mittwochmorgen zu einer Schlägerei zwischen fünf Frauen gekommen. Dabei wurden eine 58-Jährige und ihre 26-jährige Tochter leicht verletzt. Und das ist passiert: Mutter und Tochter gingen um 10.50 Uhr nach ihrem Einkauf am Café im Eingangsbereich des Marktes vorbei, als drei Frauen, die ihnen bekannt sind, sie beleidigten.

Die 26-jährige Tochter stellte die drei, die an einem Tisch im Café saßen, daraufhin zur Rede. Das Ergebnis war, dass die Frauen die 26-Jährige nach draußen vor den Supermarkt drängten. Dort eskalierte der verbale Streit. Die 26-jährige wurde nach eigener Aussage von allen drei Frauen geschlagen und getreten. Als die Mutter ihrer Tochter zur Hilfe eilen wollte, erhielt sie von einer der Angreiferinnen, einer 34-jährigen Frau, einen Faustschlag ins Gesicht.

Anzeige

Nach der Attacke hat die 26-Jährige die drei Frauen bei der Polizei in Burgdorf angezeigt. Die Polizei stuft den Vorfall als gefährliche Körperverletzung ein. Die an der Schlägerei beteiligten Frauen stammen aus Uetze, Burgdorf und Nienhagen. Laut Angabe der 26-Jährigen wurde das Geschehen von zahlreichen Passanten beobachtet. Die Polizei bittet diese Zeugen, sich mit der Polizeistation Uetze, Telefon (05173) 925-430, in Verbindung zu setzen.

Von Anette Wulf-Dettmer