Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Büchereien starten in neues Zeitalter
Region Uetze Nachrichten Büchereien starten in neues Zeitalter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.04.2017
Von Friedrich-Wilhelm Schiller
Ursula Düsterbeck (links) und Ruth Andresen werben dafür, die neue Möglichkeit zu nutzen, als Kunde der Gemeindebüchereien elektronische Medien online auszuleihen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Uetze

Nach den Worten der Büchereileiterin Ruth Andresen haben die Nutzer der Gemeindebüchereien gleich mehrere Vorteile von der sogenannten Onleihe. "Sie können rund um die Uhr ausleihen - auch am Wochenende und im Urlaub. Außerdem haben die Kunden der Uetzer Büchereien laut Andresen Zugang zu Onlineausgaben von Zeitungen oder Zeitschriften. Der Fundus des Bibliothekverbunds NBib24, dem die Gemeindebüchereien jetzt angehören, sei so groß, dass für jeden Geschmack etwas dabei sei.

"Zudem muss man sich nicht um die Rückgabe kümmern", zählt Andresen einen weiteren Vorteil auf. Viele Berufstätigte hätten aufgrund ihrer Arbeitszeiten Probleme, ihr gelesenes Buch rechtzeitig wieder abzugeben, sodass Gebühren anfallen. Bei der Onleihe kann das nicht passieren: Die Datei lässt sich nach Ablauf der Leihfrist nicht mehr öffnen. Für Romane, Kinderbücher, Hörbücher und Musik beträgt die Ausleihdauer zum Beispiel 21 Tage, für Reisevideos und Dokumentarfilme sieben Tage, für Zeitschriften einen Tag und für Zeitungen eine Stunde.

Anzeige

Um über www.NBib24.de eBooks, ePapers, eAudios und eVideos kostenlos borgen zu können, muss man einen gültigen Bibliotheksausweis haben. "Der Ausweis ist gültig, wenn die Lesegebühr für ein Jahr gezahlt worden ist", erläutert Düsterbeck. Eine Ausnahme gilt für die Nutzer der Bücherei in Dedenhausen: Sie müssen sich aus technischen Gründen in einer der Gemeindebüchereien in Uetze, Hänigsen oder Dollbergen für die Onleihe registrieren lassen.

Weitere Voraussetzungen, um den neuen Service nutzen zu können, sind ein Internetzugang sowie ein Computer, ein Smartphone, ein Tablet oder ein eBook-Reader. "Ausgenommen ist der Kindle", stellt Andresen klar. Auf einen eBook-Reader müsse man außerdem einen Kopierschutz draufladen. "Wenn bei NBib24 das eigene Konto freigeschaltet ist, kann man loslegen."

Die Gemeindebüchereien sind zunächst für drei Jahre dem Verbund NBib24 beigetreten. Es fielen einmalige Kosten von 4800 Euro an. Das sei mit Geld aus dem regulären Jahresbudget der Büchereien finanziert worden, berichtet Andresen. Die laufenden Mehrausgaben von rund 1900 Euro im Jahr seien aus dem Budget der Büchereien in den Etat der EDV-Abteilung der Gemeinde umgeschichtet worden. "Wir haben noch Geld, um neue Bücher kaufen zu können", stellt Düsterbeck klar.

Info: Fragen zur Onleihe beantworten Ruth Andresen, Telefon (05173) 982665, während der Öffnungszeiten der Gemeindebücherei im Schulzentrum sowie Stefanie Oltmanns, Telefon (05173) 979147, vormittags und montagnachmittags von 14 bis 16 Uhr.

Friedrich-Wilhelm Schiller 24.04.2017
Friedrich-Wilhelm Schiller 24.04.2017
Friedrich-Wilhelm Schiller 23.04.2017