Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vierfüßler starten bei der Kinderolympiade
Region Uetze Nachrichten Vierfüßler starten bei der Kinderolympiade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 24.06.2018
Der fünf Jahre alte Lennox erreicht beim Vierfüßlerrennen das Ziel. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Dollbergen

„Schneller! Schneller!“ feuert der fünfjährige Lennox bei der Kinderolympiade des TSV Dollbergen seinen Freund Moritz an. Moritz ist gerade beim Vierfüßlerrennen gestartet. Auf allen Vieren und mit Schuhen an den Händen und Füßen krabbelt er auf dem Sportplatz über eine Hindernisstrecke, die kurz zuvor Lennox bewältigt hatte.

Lennox (im Bild) und die übrigen Teilnehmer der Kinderolympiade müssen beim Vierfüßlerrennen mit Schuhen auch an den Händen über den Parcours krabbeln. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Speerwerfen war eine weitere Disziplin der olympischen Spiele für Kinder ab fünf Jahre. „Es heißt zwar Speerwerfen. Aber wir schmeißen mit Handfegern. Hauptsache man trifft“, sagte Claudia Thomsen aus dem 20-köpfigen Betreuerteam. Die Jungen und Mädchen sollten die Handfeger durch einen der beiden großen Ringe werfen, die in einem Handballtor hingen.

Anzeige
Der neunjährige Niclas nimmt beim Gummistiefelweitwurf Anlauf. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Teamgeist war beim Skilaufen gefragt. Ein Paar Skier bestand aus zwei Holzbrettern mit je zwei Schlaufen, in die die Kinder steigen mussten. Damit liefen Zweiermannschaften um die Wette. „Für kleine Kinder ist die Koordination noch zu schwierig. Deshalb bieten wir für sie als Alternative Sackhüpfen an“, berichtete die Betreuerin Karin Rentz. Teebeutel- und Gummistiefelweitwurf waren weitere Disziplinen. Insgesamt standen neun Spiele auf dem Programm.

55 Jungen und Mädchen hatten sich für das Turnier angemeldet. Mit der Zahl war die Jugendwartin des TSV, Stephanie Kühne, die die Veranstaltung mit dem Festausschuss des Vereins vorbereitet hatte, zufrieden: „Das ist schon ganz gut“, stellte sie fest.

„Ich mache mit, weil jeder einen Preis bekommt und weil es Spaß macht“, sagte der neun Jahre alte Niclas. Anders als bei den richtigen olympischen Spielen erhielten am Sonnabend in Dollbergen alle Teilnehmer Medaillen. „Wir machen in jedem Jahr einen Kinder- und Jugendtag. Wir stellen etwas für die Kinder auf die Beine, damit sie Spaß haben“, berichtete Kühne. Das Thema wechsele. Im vorigen Jahr habe der TSV eine Dorfrallye für den Nachwuchs ausgerichtet. Eine Kinderolympiade habe es schon einmal vor einigen Jahren gegeben.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller