Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bürger sprechen über die Entwicklung von Uetze
Region Uetze Nachrichten Bürger sprechen über die Entwicklung von Uetze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 12.02.2019
Wie soll sich die Gemeinde Uetze bis zum Jahr 2030 entwickeln? Dazu werden jetzt die Ideen der Bürger gesammelt. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Uetze

Bürger, Vereine und Unternehmen sollen in den nächsten Monaten gemeinsam mit Gemeinde und den Politik ein Konzept erarbeiten, das Ziele und Schwerpunkte für die Gemeindeentwicklung in den nächsten elf Jahre beinhaltet. Wie möchten die Bürger im Jahr 2030 in Uetze leben, wohnen und arbeiten? Was macht die Gemeinde überhaupt aus? Diese und andere Fragen sollen gemeinsam bei der Auftaktwerkstatt am Mittwoch, 20. Februar, von 18.30 bis 21 Uhr in der Agora des Schulzentrums Uetze, Marktstraße 6, beraten werden. Einlass ist ab 18 Uhr. Jeder ist willkommen. Der Workshop gilt als Startschuss für die Erarbeitung des Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK).

Was fehlt der Gemeinde? Worin liegen ihre Stärken?

Bevor der Blick in die Zukunft geht, gilt es, gemeinsam die Ausgangslage zu analysieren. In der Auftaktwerkstatt informieren die begleitenden Büros KoRiS und regecon über Ziele und Vorgehen zur Erarbeitung des IKEK Uetze 2030. Anschließend bieten Themenstationen die Möglichkeit zum ersten Austausch: Was sind die Stärken und Schwächen der Gemeinde Uetze? Was fehlt? Was ist gut, und worauf sollte man aufbauen?

IKEK soll Ende des Jahres fertig sein

Das IKEK Uetze 2030 soll am Ende alle wichtigen Themen der Gemeindeentwicklung aufgreifen, wie zum Beispiel Wohnen und Daseinsvorsorge, Wirtschaft, Mobilität und Klimaschutz. „Bringen Sie Ihre Einschätzungen und Ideen ein und wirken Sie aktiv am Dialog über die Zukunft unserer Gemeinde mit“, fordert Bürgermeister Werner Backeberg die Uetzer auf. Hinweise, Anregungen und Ideen sind auch im weiteren Beteiligungsprozess erwünscht. In weiteren Werkstätten sollen bis zum Ende des Jahres Leitlinien und Ziele für die Zeit bis 2030 diskutiert sowie konkrete Maßnahmen und erste zukunftsweisende Pilotprojekte erarbeitet werden.

Gemeinde bittet um Anmeldungen

Für die Vorbereitung des Auftakttreffens bittet die Gemeinde um Anmeldung bis Montag, 18. Februar, und zwar per E-Mail an ikek@uetze.de oder per Fax an die Nummer (05173) 97 09 109.

Von Carina Bahl

Durch gezielte Ausbildung schaffen die Turner des TSV Friesen Hänigsen den Weg aus der Nachwuchs-Krise. Ein korrekter Handstand spielt dabei eine entscheidende Rolle.

14.02.2019

Winterjacken, Mützen, Schals: Dinge, die im Gelben Haus, dem Second-Hand-Laden der Diakonie ohnehin preiswert zu kaufen sind, werden beim Winterschlussverkauf nochmal um die Hälfte reduziert.

14.02.2019

Nach drei Jahren Probezeit hat Superintendentin Sabine Preuschoff den Seelsorger Tibor Anca am Sonntag in sein Amt als Pastor der Kirchengemeinde Dollbergen-Schwüblingsen eingeführt.

10.02.2019