Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 82-jährige Frau aus Uetze wird Opfer des Enkeltricks
Region Uetze Nachrichten

82-Jährige Frau aus Uetze wird Opfer des Enkeltricks - Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 10.09.2021
Betrüger haben solange auf eine Uetzer Seniorin eingeredet, bis sie ihnen Geld für die angeblich in Not geratene Enkelin aushändigte.
Betrüger haben solange auf eine Uetzer Seniorin eingeredet, bis sie ihnen Geld für die angeblich in Not geratene Enkelin aushändigte. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand (Symbolbild)
Anzeige
Uetze

Er gehört inzwischen zu den klassischen Betrugsmaschen – der Enkeltrick. Und nicht immer erkennen die Angerufenen, dass sie getäuscht werden. Das ist einer 82-jährige Uetzerin passiert. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, erhielt die Frau am Dienstag gegen 13 Uhr einen Anruf ihrer angeblichen Enkelin. Die Anruferin gab vor, dass sie in einen Verkehrsunfall verwickelt worden sei und das Geld für eine Schadensregulierung benötige. Als die 82-Jährige den geforderten Betrag bei ihrer Bank abheben wollte, wiesen sie die Bankmitarbeiter darauf hin, dass es sich vielleicht um den Versuch eines Enkeltrickbetruges handeln könnte. Die Frau entschloss sich daraufhin, kein Geld abzuheben.

Polizei sucht Zeugen der Geldübergabe

Als sie wieder in ihrer Wohnung in der Leibnizstraße angekommen war, habe sie erneut einen Anruf ihrer angeblichen Enkelin erhalten. Die Anruferin blieb bei ihrer Geschichte und redete so auf die Seniorin ein, dass diese noch einmal zur Bank ging und einen hohen fünfstelligen Betrag abhob. Das Geld übergab sie nach einem weiteren Telefonat mit ihrer vermeintlichen Enkelin gegen 17 Uhr an ihrer Haustür an einen Mann.

Dieser wird folgendermaßen beschrieben: Er soll etwa 50 bis 60 Jahre alt und etwa 165 Zentimeter groß sein. Eine untersetzte, kräftige Figur und dunkle volle Haare haben. In seinem runden Gesicht trug er einen grauschwarzen, gepflegten Vollbart. Bekleidet war er mit einer hellen Hose und einer dunklen Jacke. Nach der Geldübergabe soll er sich in Richtung Humboldstraße entfernt haben. Die Polizei vermutet, dass der Mann dort in einen wartendes Auto gestiegen ist. Sie bittet all jene, die etwas beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (0511) 109 55 55 zu melden.

Von Sandra Köhler