Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Straßen werden für Inline-Skater gesperrt
Region Springe Nachrichten Straßen werden für Inline-Skater gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.08.2015
Zuschauer erwünscht: Anfeuernde Fans sind entlang der Strecke gern gesehen.
Zuschauer erwünscht: Anfeuernde Fans sind entlang der Strecke gern gesehen. Quelle: Lehmann (Archiv)
Anzeige
Springe

Die Landesstraße 460 von Bennigsen nach Gestorf ist am Sonnabend von 16 bis 18 Uhr gesperrt. Die gleiche Sperrzeit gilt für die L 422 von Gestorf nach Hüpede und für die L402, die Hüpede und Bennigsen verbindet. Die Medefelder Straße in Bennigsen, an der sich der Treffpunkt der Sportler befindet, bleibt voraussichtlich den gesamten Nachmittag und Abend autofreie Zone. Die Einschränkung gilt allerdings nur für den Bereich zwischen der Straße Am Gut und der Gestorfer Straße.

Am Sonntag ist das Teilstück der Medefelder Straße von 9 bis 17.30 Uhr nicht befahrbar. „In der Drift“ haben die Skater von 9 bis 13.30 Uhr freie Fahrt. Von 9 bis 16 Uhr sind die Mittelstraße, die Grüne Aue und die Horstfeldstraße abgesperrt.

Sowohl die L 422 (Gestorf-Hüpede) als auch die L 402 (Hüpede-Bennigsen) sind zwischen 9.30 und 13.30 Uhr ausschließlich Rennstrecke. Für die L 460 (Bennigsen-Gestorf) könnte die Sperrung sogar noch etwas länger gelten.

Der Inline-Club Hannover, der die Sportveranstaltung organisiert, hat alle Anwohner über die Einschränkungen informiert, sagt Pressesprecher Martin Sommerfeld. Als Entschädigung gebe es an beiden Tagen an der Grundschule beziehungsweise der Sporthalle ein buntes Rahmenprogramm. Auch an der Strecke seien Fans jederzeit gern gesehen.

Das Einzelzeitfahren mit den schnellsten Skatern aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen sowie Bremen und Hamburg beginnen am Sonnabend um 17.45 Uhr. Der Marathon am Sonntag (Start: 10.45 Uhr) wird sogar für den überregionalen „Nordcup“, dem westdeutschen Skating-Cup sowie den niedersächsischen Landesmeisterschaften gewertet.

Die Sportler bieten zum ersten Mal einen „Staffel-Marathon für Jedermann“ an. Bislang hätten sich allerdings erst vier Teams angemeldet, bedauert Sommerfeld. Der Rundkurs sei auch für Gelegenheitsfahrer ideal: Der Verein hofft deshalb auf Nachmeldungen. Die sind bis Sonntagmorgen um 10.15 Uhr möglich, eine halbe Stunde vor dem Start.

Von Marita Scheffler und Christian Zett