Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 40 Jahre Städtepartnerschaft mit Niort in Frankreich
Region Springe Nachrichten 40 Jahre Städtepartnerschaft mit Niort in Frankreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 12.06.2019
Deutsch-französische Freundschaft: Patrice Gouraud (Allemagniort, von links) mit Louise Höfer sowie Julienne und Charly Lessourd feiern. Quelle: Foto
Springe

Seit 40 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Springe und Niort in Frankreich. Und dabei geht es um viel mehr als mit dem Wappen des Partners zu werben: Ein Austausch zwischen den Verwaltungen, zwischen Politikern, Vereinen und Bürgern werde gelebt, sagte Springes Bürgermeister Christian Springfeld jetzt. Die Bilanz der Städtepartnerschaft falle überwiegend positiv aus.

Partnerschaft musste immer mal wieder wachgeküsst werden

Eine Partnerschaft, die im Laufe der Jahre mal enger, mal loser verlief, zwischendurch gar einzuschlafen drohte, beschrieb es Springfeld. – und am Ende doch wiederbelebt wurde, nicht zuletzt durch die beiden gleichnamigen Vereine Allemagniort, die sich in Niort und Springe aktiv um eine lebendige Städtepartnerschaft bemühen.

Aus Springfelds Sicht ist das mit Blick auf die Situation Europas wichtiger denn je: „Extreme politische Ansichten, dazu die Turbulenzen rund um den Brexit – das zeigt uns, dass der Sinn des europäischen Gedankens weiter verfolgt werden muss.“ Springfeld, selbst Mitglied im Partnerschaftsverein, erinnert an Busreisen, mit denen er und zahlreiche Springer Ziele in Niort und Umgebung besuchten: Eine farbenfrohe Stadt habe er als Bürgermeister dort kennengelernt. Besonders beeindruckt hätten ihn die alten Markthallen, die historischen Gebäude und insbesondere der Donjon am Ufer der Sèvre Niortaise: Dabei handelt es sich um einen mittelalterlichen Wohn- und Wehrturm. Alain Baudin dürfte diese Worte Springfelds gern gehört haben: Der Stellvertreter von Niorts Bürgermeister, Jérôme Baloge, war genau wie weitere Vertreter aus Frankreich zu einem Besuch nach Springe gekommen. Sie besuchten unter anderem das Wisentgehege, die Marienburg und Hannover – und nahmen an einer kleinen Feierstunde zum 40-jährigen Bestehen der Partnerschaft im Kaisersaal des Jagdschlosses teil – samt musikalischer Untermalung durch die Musikschule.

Partnerschaftsverein: Ratsmitglieder könnten sich mehr beteiligen

Ein einziger Wermutstropfen blieb: Vonseiten des Vereins Allemagniorts hieß es, die Beteiligung der Ratsmitglieder sei „etwas schmal“ ausgefallen. Dabei hätten auch die Räte damals die Vereinbarung unterzeichnet – sie sollten nun die Partnerschaft „auch mindestens durch aktive Teilnahme und Förderung pflegen“, so Thomas John.

Von Redaktion

Was bringt das Gute-Kita-Gesetz eigentlich der Stadt Springe? Zu wenig, ist die Verwaltung überzeugt. Die ausbleibenden Gebühren für Kinder ab drei Jahre bleibe für die Kommune eine hohe finanzielle Belastung.

12.06.2019

70 Fahrräder hat die Polizei bei einer Aktion in Bennigsen jetzt mit einem Code vor Diebstahl geschützt. Wer nicht dabei war: Jeder kann sein Fahrrad bei der Polizei so registrieren lassen – zu den Öffnungszeiten der Kommissariate.

12.06.2019

Nach vier Jahren Stillstand geht es in Springe wieder einmal um ein Radwegekonzept: Für ein gemeinsam mit den Nachbarkommunen erstelltes Konzept sollen Fördermittel vom ILE eingeworben werden. Auf der Wunschliste der Stadt steht auch ein Radweg zwischen Eldagsen und Alferde

11.06.2019