Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Landfrauen wollen Räume des Ortsteilbüros nutzen
Region Springe Nachrichten Landfrauen wollen Räume des Ortsteilbüros nutzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 25.03.2019
An einem Tisch: Marianne Stöber (von links), Ortsbürgermeister Jörg Niemetz, sein Stellvertreter Thomas Dittert, Barbara Kasten, Ursula Joppig und Christine Mosler beim Empfang des Ortsrates.
An einem Tisch: Marianne Stöber (von links), Ortsbürgermeister Jörg Niemetz, sein Stellvertreter Thomas Dittert, Barbara Kasten, Ursula Joppig und Christine Mosler beim Empfang des Ortsrates. Quelle: Anne Brinkmann-Thies
Anzeige
Bennigsen

Zum Frühjahrsempfang hatte der Bennigser Ortsrat die heimischen Vereinsvorstände und Begleiter in die Peter-Härtling-Schule eingeladen. „Wir möchten Danke sagen an alle, die sich engagieren und unseren Ort lebenswerter machen“, sagte Ortsbürgermeister Jörg Niemetz (CDU). Ein Verein trat indes mit einer großen Bitte an die Politik heran. Es geht dabei um einen Raum für die Vereinsarbeit.

Vorstellen nachgeholt

Doch bevor die Gäste untereinander und mit den Ortsratsmitgliedern ins Gespräch kommen sollten, stellte sich die Mitglieder des Gremiums erst einmal persönlich vor. Denn das, so berichtete Niemetz später, hätten die Gäste bei der Premiere im vergangenen Jahr offensichtlich vermisst. Also wurde das bei der zweiten Auflage am Sonntag nachgeholt.

In diesem Jahr zum ersten Mal mit von der Partie waren die Springer Landfrauen. Viele Bennigserinnen sind in dem Springer Verein organisiert. Das Angebot einer Kreativgruppe unter der Regie von Barbara Kasten findet sogar im Süllbergort statt.

Landfrauen benötigen Raum

Und genau deshalb hatten Kasten und die Schriftführerin des Vereins Ursula Joppig auch ein Anliegen an den Ortsrat: „Wir hätten gern einen Raum, den wir nutzen können“, so Joppig.

Denn nach dem Abriss des Grundschulgebäudes habe die Gruppe keine Möglichkeit mehr, sich zu treffen. Einen Blick riskieren die Landfrauen auf die Verwaltungsaußenstelle – falls die nicht mehr genutzt werden sollte.

Das Thema indes wird in der Politik aktuell heiß diskutiert, der Ortsrat hatte sich dabei gegen eine Schließung der Außenstelle in Bennigsen ausgesprochen. Bürgermeister Christian Springfeld hat indes angekündigt, die Bürgerbüros in den Ortsteilen trotz der Kritik schließen zu wollen (wir berichteten).

Die Räume der Verwaltungsaußenstelle dürften indes nicht nur den Landfrauen willkommen sein. Auch andere Gruppen waren nach dem Wegfall der Schul-Räume, wie berichtet, in akute Raumnot geraten.

Einladung zum Osterfeuer

Eine Einladung hatte Ortsbrandmeister Patrick Rokahr mitgebracht: Am Ostersonnabend lädt die Ortsfeuerwehr wieder zum Osterfeuer auf dem einstigen Sportplatz an der Schille ein. Diesmal werde es frisch gezapftes Bier geben, versprach der Feuerwehrchef. Und die Einsatzkräfte planen sogar, das Bier in Mehrwegbechern auszuschenken.

Mit Sektgläsern stießen derweil die Gäste des Frühjahrsempfangs an – wenn auch nicht mehr auf das neue Jahr, so doch auf die gelebte Gemeinschaft in Bennigsen.

Von Anne Brinkmann-Thies