Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Zusammenstoß mit Lkw: Autofahrerin (76) stirbt bei Unfall auf der B 443
Region Sehnde Zusammenstoß mit Lkw: Autofahrerin (76) stirbt bei Unfall auf der B 443
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 08.10.2019
Bei dem schweren Unfall auf der B443 zwischen Laatzen und Sehnde ist eine ältere Frau ums Leben gekommen. Quelle: Christian Elsner
Sehnde

Frontalzusammenstoß bei Wassel (Sehnde): Eine Frau (76) ist am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 443 mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geraten und gegen einen Lastwagen geprallt. Die 76-Jährige wurde bei dem Unfall im Fahrzeug-Wrack eingeklemmt und starb noch am Unglücksort.

Es war gegen 9.15 Uhr, als die Frau mit ihrem Ford B-Max auf der B 443 in Richtung Autobahn 7 unterwegs war. Im Bereich Müllinger Holz (Sehnde) geriet die 76-Jährige in den Gegenverkehr. „Die Ursache dafür ist zurzeit noch unklar“, so Polizeisprecher Philipp Hasse.

Das Auto stieß gegen den Mulden-Lkw eines 64-Jährigen. Der Ford wurde in einen Graben geschleudert, der Lastwagen prallte gegen einen Baum. Wie Feuerwehrsprecher Karsten Gurkasch mitteilte, wurde die Frau eingeklemmt, konnte von den Einsatzkräften aber ohne technisches Gerät aus dem Wrack befreit werden.

Die 76-Jährige musste wiederbelebt werden. An der Unglücksstelle landete auch ein Rettungshubschrauber. Für die Frau kam aber jede medizinische Hilfe zu spät. Sie starb an ihren schweren Verletzungen. Der Fahrer des Mercedes-Lkw erlitt leichte Blessuren. Ein Hund, der sich im Führerhaus des Brummis befand, blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 25 000 Euro.

Bei einem Lkw-Unfall auf der B443 wurde eine 76-jährige Frau tödlich verletzt. Die Bilder vom Einsatz.

30. Verkehrstote in diesem Jahr

Die B 443 war bis zum frühen Abend gesperrt. Inzwischen ist die Straße wieder freigegeben.

Die 76-Jährige ist im laufenden Jahr die 30. Unfalltote auf den Straßen der Landeshauptstadt Hannover und dem Umland.

Zur Klärung des Unglückshergangs bittet der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hannover Zeugen, sich unter Telefon 05 11/10 98 88 zu melden.

Von Britta Mahrholz