Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Seitenhiebe auf die totale Überwachung
Region Sehnde Nachrichten Seitenhiebe auf die totale Überwachung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 23.09.2018
Mit satirischem Blick auf die Überwachungskultur und der perfekten "Taubendrohne" waren Michael Rousary, Matthias Avemarg und Stephanie Hottinger von der Leipziger Pfeffermühle im Gutshof Rethmar zu Gast. Quelle: Susanne Hanke
Rethmar

Gestorben wurde am Sonnabend gleich am Anfang auf der Bühne im Kornspeicher des Gutshof Rethmar. Natürlich ganz dramatisch zu einer James-Bond-Filmmelodie und super komisch umgesetzt vom Ensemble der Leipziger Pfeffermühle. Diese filmische Sequenz bezog sich dabei auf den Titel des Programms Agenda 007 und leitete in den Abend ein.

Weiter ging es jedoch ganz bürokratisch mit den „Beamten des Verfassungsschutzes“ in Blaumann und Kittelschürze. Ganz besonderer Stolz des Teams war die Eigenkreation einer Drohne, die sie mit einer Taube als perfekte Tarnung vorstellten. Es fehlte jetzt nur noch die Bedrohung, die ausgespäht werden konnte.

Die Truppe der Pfeffermühle behielt sich dabei satirische Seitenhiebe auf die totale Überwachung durch öffentliche Kameras, Handy-Ortung oder das Hacken von E-Mails vor. Nicht immer aber reihten sich die kabarettistischen Szenen, die die vor allem die aktuelle politische Entwicklung aufs Korn nahmen und kritisch hinterfragten, nahtlos aneinander. So blieb relativ unverständlich, was die eher geschmacklose als bissige Abrechnung mit „älteren Müttern“ in diesem Programm zu suchen hatte.

Auch eher lächerlich als humoristisch gelang die Posse über den „angepassten Syrer“ der mit verdrehtem Vokabular wie „Mangela Erkel“, „Kandesbundesanzleramt“ oder „Ayatollah Söder“ seichte politische Zwischentöne von sich gab. Glanzlichter blieben dagegen die musikalischen Zwischenspiele und der „Integrationsblues“.

Mit viel Musik und satirischen Texten war die Leipziger Pfeffermühle auf der Bühne im Kornspeicher des Gutshof Rethmar zu sehen. Quelle: Susanne Hanke

Sie seien bemüht mit Kultur vom eigentlichen Hauptthema abzulenken, da es ja zur Zeit Querelen um den obersten Dienstherren gebe, so stand die Prämisse der kabarettistischen Verfassungsschützer im Raum - und dem wurden sie auf ironische Weise gerecht.

Von Susanne Hanke

Ein großer umgestürzter Baum im Müllinger Holz hat an der Bundesstraße 443 am Sonntagmorgen für eine knapp einstündige Vollsperrung gesorgt.

23.09.2018

Die erste von elf Veranstaltungen stand bei der Saisoneröffnung des Kulturvereins Sehnde im Forum auf dem Programm. Beim einleitenden Sektempfang ging der Verein auch auf die Nachwuchssituation ein.

26.09.2018

Beim Schießwettbewerb der Schützenbruderschaft Das Große Freie hat sich in diesem Jahr alles um den Sonderwettkampf der Damen gedreht. Sie schossen um die Wappenkette.

21.09.2018