Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Desorientierter Autofahrer fährt nach Unfall weiter
Region Sehnde Nachrichten Desorientierter Autofahrer fährt nach Unfall weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 27.01.2020
Sehnde: Die Polizei erwischt einen Unfallfahrer, der unter dem Einfluss von Medikamenten steht. Quelle: ap
Anzeige
Sehnde

Wer ein gewisses Quantum Alkohol oder Drogen zu sich genommen hat, gehört nicht ans Steuer eines Autos. Und das gilt auch bei der Einnahme von bestimmten Medikamenten. Diese Regel hat ein 53-jähriger BMW-Fahrer aus Sehnde am Sonntagabend offenbar missachtet. Jetzt muss er sich wegen Unfallflucht und des Verdachts auf Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Nach Angaben der Polizei war der Mann gegen 19.10 Uhr auf der Gretenberger Straße unterwegs und kam dort nach links in den Gegenverkehr. Dabei stieß sein BMW gegen einen dort wartenden VW Touran. Der 53-Jährige setzte seine Fahrt zunächst fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Nach einigen Hundert Metern stoppte er dann aber seine Fahrt und kehrte zurück. Die beiden Beteiligten des Unfalls blieben unverletzt, an den zwei Autos entstand Blechschaden.

Anzeige

BMW-Fahrer muss ins Krankenhaus

Polizeibeamte stellten fest, dass der BMW-Fahrer einen desorientierten Eindruck machte. Ein Alkoholtest ergab jedoch kein Ergebnis. Der 53-Jährige gab daraufhin an, Medikamente genommen zu haben. Da sich der gesundheitliche Zustand des Mannes jedoch merklich verschlechterte, riefen die Beamten einen Krankenwagen, der den Unfallfahrer in ein Krankenhaus brachte. Den Führerschein des Sehnders behielten die Ordnungshüter ein.

Weitere Meldungen der Polizei und Feuerwehr Sehnde finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Achim Gückel