Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sehnde feiert Christmas-Party beim Weihnachtsmarkt
Region Sehnde Nachrichten Sehnde feiert Christmas-Party beim Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 03.12.2019
Der Marktplatz wird wieder zur Partymeile. Quelle: Katja Eggers
Sehnde

Die Sehnder haben die Qual der Wahl, wie sie ihre Vorweihnachtszeit begehen wollen. Ob mit traditionellem Weihnachtsmarkt, mit peppiger Christmas-Party –oder gleich mit beidem. Nachdem die Premiere aus der Kombination beider Veranstaltungen im vergangenen Jahr gut angekommen war, folgt nun die zweite Auflage. Der Ortsrat und die Interessengemeinschaft Sehnder Kaufleute (IGS) laden dazu für Sonnabend, 7. Dezember, an die Kreuzkirche und auf den Marktplatz ein.

Lange waren die Diskussionen um das neue Konzept im Vorfeld hin und her gegangen, sie hatten sogar zu einer Kampfabstimmung im Ortsrat geführt. Denn Kritiker hatten befürchtet, dass sich die Veranstaltungen gegenseitig die Besucher wegnehmen könnten. Doch diese Sorge war unbegründet. Sehndes Innenstadt war förmlich aus allen Nähten geplatzt, und sowohl Ortsrat als auch IGS waren sehr zufrieden. An diesen Erfolg wollen die beiden Veranstalter in diesem Jahr anknüpfen.

Es wird vorweihnachtlich in Sehnde

Traditionell und besinnlich an der Kirche, modern und fetzig auf dem Marktplatz: So geht es auch in diesem Jahr zu. Zum zwölften Mal lädt die Budenstadt an der Kreuzkirche und dem Gemeindehaus zu einem Bummel über den Weihnachtsmarkt ein. Er ist am Sonnabend von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Die von der IGS organisierte Christmas-Party beginnt wie im Vorjahr um 16 Uhr auf dem Marktplatz und wird bis in den späten Abend andauern. „Auch in diesem Jahr dürfte wieder für alle Besucher etwas Passendes dabei sein“, heißt es von den Organisatoren Otfred Schreek und Helmut Süß.

Auf dem Weihnachtsmarkt gibt es Kunsthandwerk, Keramik- und Holzarbeiten, Teddys, Puppenkleider, Motivkerzen, Marmeladen und allerlei Bastelarbeiten. Die Freiwillige Feuerwehr Sehnde, der TVE Sehnde und der SUS Sehnde sind mit dabei. Ein kleiner Winterwald aus Tannenbäumen sorgt für die passende Atmosphäre. Um 14 Uhr wird im Gemeindehaus die Kaffeetafel eröffnet. Von 14.30 Uhr bis 18 Uhr gibt es Konzerte in der Kirche – etwa mit den Kindern und Jugendlichen der Musikschule Kalinka aus Ilten sowie der Liedertafel und der Sehnder Chorgemeinschaft.

Konzert in der Kreuzkirche: Die Sehnder Chorgemeinschaft singt Weihnachtslieder und ist auch in diesem Jahr mit dabei. Quelle: Katja Eggers

Der Weihnachtsmann schaut auch vorbei

Um 18 Uhr beginnt dort eine Andacht mit Vikarin Friederike Schweizer und einer Bläsergruppe. Ab 18.30 Uhr spielen die Korbbläser noch Weihnachtliches. Kinder können ab 15 Uhr im Gemeindehaus Mini-Zuckerhäuschen basteln. Die Bibelgemeinde wird wieder mit ihrem Kids-Mobil dabei sein. Neben weihnachtlichen Geschichten, Luftballonmodellage und Spielen können die jüngeren Weihnachtsmarktbesucher Stockbrot am offenen Feuer backen. Der Weihnachtsmann kommt gegen 16 Uhr vorbei.

Auf dem Markplatz sorgt DJ Pietschi ab 16 Uhr für Stimmung. Es gibt Kalt- und Heißgetränke. Ein Zelt sorgt dafür, dass keiner nass wird. Ab 17 Uhr spielt dann die Band Fare und sorgt bis 20 Uhr für gute Laune. Ab 16 Uhr tummeln sich weihnachtliche Gestalten in der Mittelstraße. Von 20 Uhr an hat der DJ das Sagen. Die Geschäfte an Mittelstraße und Marktplatz sorgen für einen verkaufsoffenen Sonnabendnachmittag mit Christmas-Shopping.

Lesen Sie auch

Von Sandra Köhler

Ein Mann hat in Sehnde-Bolzum mit einer Sportarmbrust geschossen und dabei ein Haus in 300 Meter Entfernung getroffen. Der 60 Zentimeter lange Pfeil durchschlug den Aluminiumrahmen eines Fensterladens. Auf den Sportschützen kommt nun ein Strafverfahren zu.

03.12.2019

42 Grundschüler der Astrid-Lindgren-Schule sind am Montag in die Ortsgeschichte Sehndes eingetaucht. Sie informierten sich im Regionalmuseum in Rethmar über das Große Freie.

02.12.2019

358.000 Euro will die Stadt Sehnde für ihre Kinderbetreuung im nächsten Jahr ausgeben – und damit das Angebot deutlich ausweiten. Der Rat hat dem Kindertagesstätten-Bedarfsplan zwar einhellig zugestimmt, dennoch gab es auch Kritik.

02.12.2019