Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten KGS-Experten sollen Grundschülern Ängste nehmen
Region Sehnde Nachrichten KGS-Experten sollen Grundschülern Ängste nehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 15.05.2019
Neues Projekt: KGS-Schüler berichten Viertklässlern über ihre Schule. Quelle: privat
Sehnde

Mehr Klassen und Schüler sowie ein riesiger Gebäudekomplex: Der Wechsel von der Grundschule auf die Kooperative Gesamtschule Sehnde (KGS), eine der größten weiterführenden Schulen Niedersachsens, ist ein großer Schritt. Die Kinder müssen erstmal lernen, sich auf dem Campus am Papenholz mit seinen Gebäuden, Containern, Schülercafé und Mensa zurechtfinden. Das ist zwar spannend und macht neugierig – doch es gibt auch viele Fragen und Ängste. Deshalb hat die KGS ein neues Projekt ins Leben gerufen. 13 Sechstklässler haben erstmals die Viertklässler aller Sehnder Grundschulen besucht und als sogenannte Experten über ihren persönlichen Schulwechsel und ihre eigenen Erfahrungen berichtet.

Dazu gehörte auch ein Kurzvortrag, mit dem sie einen Einblick in das Schulleben gaben. „Wegen der guten Resonanz planen wir eine Fortsetzung“, kündigt die Didaktische Leiterin Evelyn Gröne an. „Die Kleinen sollen gut bei uns ankommen.“ Das Angebot ergänzt zudem den Schnuppertag an der KGS, der meist im März stattfindet.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Altkanzler Gerhard Schröder hat dem Ortsverein Sehnde der Arbeiterwohlfahrt (AWO) zu dessen 90-jährigem Bestehen einen Ehrenteller geschenkt. Der Vorsitzende Reiner Luck hat das Präsent jetzt selbst entgegengenommen.

15.05.2019

Die Stadt Sehnde hat mit einem Planungsbüro den Entwurf für einen Lärmaktionsplan erarbeitet. Dieser wird nächste Woche erstmals öffentlich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt vorgestellt. Bürger können dabei mitreden.

14.05.2019

Künftig rollt der Kinderbus in Dolgen. Den Wagen schenkte die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen dem Kindergarten und investiert 3000 Euro.

14.05.2019