Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Partei zieht Kandidatur zur Bürgermeisterwahl zurück
Region Sehnde Nachrichten Die Partei zieht Kandidatur zur Bürgermeisterwahl zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.04.2019
Christina Lütkebohmert kandidiert nicht für das Amt des Bürgermeisters. Quelle: privat
Sehnde

Bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag, 26. Mai, stimmen die Sehnder zwischen Amtsinhaber Carl-Jürgen Lehrke (CDU) und Herausforderer Olaf Kruse (SPD) ab. Die dritte Bewerberin um den Posten des Verwaltungschefs, Christina Lütkebohmert von der Satirepartei Die Partei, hat am Sonntag angekündigt, nicht zur Wahl in Sehnde anzutreten. Die Jura-Studentin begründet ihre Absage damit, dass sie auf Listenplatz 68 bei der Europawahl stehe. „Kommunalpolitik wird in Europa entschieden“, teilt sie mit und erklärt, ganz im Sinne der satirischen Partei: „Es ist hoffnungslos. Die wahlberechtigten Einwohnerinnen sind nach jahrelanger Gehirnwäsche durch CDU und SPD nicht mehr in der Lage, sich eine eigene Meinung zu bilden.“

Partei-Kandidatin wollte Sehnde gegen Lehrte verteidigen

Lütkebohmert hatte ihre Kandidatur im Juli 2018 bekannt gegeben, seinerzeit kannte sie die Stadt von einem Besuch in der Justizvollzugsanstalt. Sie hatte als Wahlziele damals angegeben, sich als Verwaltungschefin um die Verteidigung Sehndes gegen Lehrte zu kümmern oder Kinder nach der ersten Klasse arbeiten zu lassen. Damit könnten die frei werdenden Klassenräume von den Kita-Kindern genutzt werden. „Hauptsache Spaß“ beschrieb die gebürtige Rotherin ihr Wahlkampfmotto, das sie den Sehndern dann allerdings nicht mehr vorgestellt hatte.

Die Frist für die Anmeldung eines Kandidaten für die Bürgermeisterwahl endet nach Verwaltungsangaben am Montag, 8. April, 18 Uhr.

Weitere Informationen zur Bürgermeisterwahl in der Stadt Sehnde lesen Sie auf unserer Wahlseite.

Von Antje Bismark

Der Rethmarer Wolfgang Koop hat die Geschichte der Rethmarer Mühle recherchiert – und ärgert sich, dass diese keine Rolle in der Mühlenausstellung des Regionalmuseums spielt.

08.04.2019

Mit 300 Besuchern verzeichnete das Hannoversche Straßenbahnmuseum am Sonntag einen guten Auftakt in die Saison. Allerdings konnte die Außenstrecke wegen eines Fuchsbaus nicht in Betrieb gehen.

08.04.2019

Das Enseble Vis-à-vis hat sich bei seinem ersten Konzert in diesem Jahr unter neuer Leitung präsentiert. In der Iltener Barockkirche genossen rund 70 Zuhörer dabei Stücke von Romantik bis Pop.

07.04.2019