Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dealer muss für vier Jahre in Haft
Region Sehnde Nachrichten Dealer muss für vier Jahre in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 02.12.2014
Insgesamt ging es in dem Prozess um den Handel mit rund 600 Gramm Heroin. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Sehnde

In der Anklageschrift war von 15 bis 16 Taten die Rede, im Urteil blieben nur noch drei davon übrig. Die reichten allerdings aus, dass die Kammer zumindest für den 53-Jährigen eine Gefängnisstrafe ohne Bewährung verhängte. Er muss für vier Jahre in Haft. Die 45-Jährige Mitangeklagte wurde zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe verurteilt - diese wird allerdings zur Bewährung ausgesetzt. Sie bleibt also auf freiem Fuß, wenn sie sich künftig nichts zuschulden kommen lässt.

Insgesamt ging es in dem Prozess um den Handel mit rund 600 Gramm Heroin. Das Rauschgift sollen die Angeklagten unter anderem in Sehnde gewinnbringend an Abhängige verkauft haben. Am 12. Juni war dann allerdings Schluss mit diesem illegalen Treiben - die Polizei verhaftete die Dealer.

Anzeige

Die mussten sich nun wegen des „unerlaubten Besitzes und Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge“ verantworten, wie es im Juristendeutsch heißt. Das große Risiko ertappt zu werden, nahmen sie wohl auch deshalb in Kauf, weil sie selbst von der gefährlichen Droge selbst abhängig waren. Mit dem Gewinn aus den Drogengeschäften finanzierten sie ihren eigenen Konsum. Das Heroin sollen sie bei einer Gruppe von anderen Dealern in Hannover gekauft haben.

Für die Verhandlung waren ursprünglich drei Tage angesetzt worden. Das Gericht brauchte für seine Entscheidung jedoch nur einen Tag. Wenn die Verurteilten dagegen keine Rechtsmittel einlegen, ist das Urteil nach einer Woche rechtskräftig.

Gerko Naumann

Gerko Naumann 01.12.2014
Achim Gückel 30.11.2014
Achim Gückel 28.11.2014