Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Besucher strömen zu den Straßenbahnen
Region Sehnde Nachrichten Besucher strömen zu den Straßenbahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 08.04.2019
Peter Heymann, Tochter Angelina (10) und Sandra Putzer fahren gern Bahn. Quelle: Foto:
Wehmingen

„Einen besseren ersten Tag kann man sich gar nicht wünschen.“ Bodo Krüger, Pressesprecher des Hannoverschen Straßenbahnmuseums, strahlte angesichts der Besucher, die am Sonntag den Weg nach Wehmingen gefunden hatten. 300 Besucher wollten den Saisonauftakt auf Hohenfels mitmachen und schauten sich nicht nur die alten Straßenbahnen auf dem Gelände an. Bei strahlendem Sonnenschein ließen es sich die Besucher gerade im Cafébereich bei einem Anflug von Biergartengefühlen gut gehen.

Beim Saisonauftakt gibt es Biergartengefühle im Straßenbahnmuseum. Quelle: Michael Schütz

Peter Heymann und Sandra Putzer zog es mit ihrer Tochter Angelina allerdings in den eigentlichen Museumsbereich. Ganz oben stand dabei eine Fahrt mit der Museumsbahn, denn der Schienenverkehr ist den dreien wichtig. „Das sollte man viel stärker ausbauen“, brach Heymann er eine Lanze für den öffentlichen Nahverkehr. Konsequenterweise hatten die Familie den Weg ins Museum auch per Bahn und Bus angetreten. „Wir wohnen in Barnten und sind gut an den Bahnverkehr angebunden“, sagte Heymann. Dass sie sich aus dem Kreis Hildesheim nach Wehmingen auf den Weg gemacht haben, war eine eher spontane Entscheidung, mit der Tochter Angelina zunächst nicht einverstanden war. „Meine Eltern haben mich dazu überredet“, meinte die Zehnjährige. „Ich hatte gedacht, dass alles in der Halle wäre.“ Aber angesichts des Freiluftmuseums und der ratternden Wagen war sie dann doch von dem Ausflug überzeugt.

Allerdings konnten die Besucher nicht alle Möglichkeiten auf Hohenfels nutzen, denn die Außenstrecke in Richtung Algermissen war gesperrt. „Dort ist ein Stück der Strecke unterhölt“, erklärte Mathias Hartmann, Vorsitzender des Trägervereins. Dafür hat ein Fuchs gesorgt, der unter der Bahn seinen Bau angelegt hat. Inzwischen sei der zwar verlassen, meinte der Museumschef. „Aber wir müssen jetzt erst die Strecke wieder instand setzen.“ Er rechnet damit, dass Ende Juni dort wieder gefahren werden kann.

Das Hannoversche Straßenbahnmuseum (HSM) in Wehmingen, Hohenfelser Straße 16, ist immer sonn- und feiertags zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 7,50 Euro Eintritt, Kinder 4 Euro. Die Familienkarten kostet 20 Euro. An den beiden Osterfeiertagen lädt das Museum Kinder dazu ein, auf dem Gelände versteckte Ostersüßigkeiten zu finden.

Von Michael Schütz

Das Enseble Vis-à-vis hat sich bei seinem ersten Konzert in diesem Jahr unter neuer Leitung präsentiert. In der Iltener Barockkirche genossen rund 70 Zuhörer dabei Stücke von Romantik bis Pop.

07.04.2019

Einen flüchtigen Unfallfahrer sucht jetzt die Polizei: Der Unbekannte hatte am Sonnabend an der Straße des Großen Freien in Sehnde einen geparkten Skoda touchiert und beschädigt.

07.04.2019

Die Grünen in Sehnde unterstützen den Sozialdemokraten Olaf Kruse als Bürgermeisterkandidat. Damit verzichtet der Ortsverband auf einen eigenen Bewerber zur Wahl am 26. Mai.

10.04.2019