Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Angriffe auf Pfleger und Patienten
Region Sehnde Nachrichten Angriffe auf Pfleger und Patienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 13.04.2018
Eine Wahrendorff-Patientin muss sich am Landgericht Hildesheim wegen Körperverletzung verantworten. Quelle: dpa
Anzeige
Sehnde/Hildesheim

 Das Landgericht in Hildesheim muss sich in einem Prozess, der am Mittwoch beginnt, mit mehreren Fällen von Körperverletzung im Klinikum Wahrendorff auseinandersetzen. Einer 34-jährigen Patientin wird vorgeworfen, mehrfach Angestellte des psychiatrischen Krankenhauses sowie Mitpatienten angegriffen zu haben. Die Staatsanwaltschaft geht allerdings bereits von einer verminderten Schuldfähigkeit der Angeklagten aus. Neben einer Strafe kommt daher auch die dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie infrage.

Die Attacken spielten sich im Februar 2017 ab. Die 34-Jährige war zu dieser Zeit im geschlossen geführten Wohnbereich des Klinikums Wahrendorff untergebracht. Wie sich die Angriffe dort abgespielt haben und was möglicherweise die Auslöser dafür waren, muss nun vor Gericht erörtert werden. Dabei werden auch medizinische Gutachten eine Rolle spielen. Die Frau soll an einer chronischen, psychiatrisch relevanten Erkrankung leiden, heißt es in der Anklageschrift. Diese führt insgesamt drei Fälle von Körperverletzung und eine gefährliche Körperverletzung auf. Das bedeutet, dass also einmal ein potenziell gefährlicher Gegenstand mit im Spiel war.

Anzeige

Der Prozess am Landgericht beginnt am Mittwoch um 9 Uhr. Am 23. April soll das Urteil gesprochen werden.

Von Achim Gückel