Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Marktplatz: Stadt bietet freies WLAN vor dem Rathaus an
Region Sehnde Nachrichten Marktplatz: Stadt bietet freies WLAN vor dem Rathaus an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 10.08.2019
Die Verbindung steht: Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke (von links), Henning Schlenk von der Volksbank und Stadtmitarbeiter Simon Balzer aus dem Bereich Organisation haben im Erdgeschoss des Rathauses Zugang zum öffentlichen WLAN. Quelle: Katja Eggers
Sehnde

Wer beim Eisessen auf dem Marktplatz oder beim Warten im Bürgerbüro des Rathauses gern kostenloses Internet nutzen möchte, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Die Stadt hat offiziell ein öffentliches WLAN freigeschaltet. Zugreifen können die Bürger darauf im Erdgeschoss des Sehnder Rathauses, wo sich auch Bürgerbüro und Standesamt befinden, sowie auf dem Rathausvorplatz und auf dem Marktplatz.

„Im Rathaus haben wir dafür die Bereiche mit der höchsten Kundenfrequenz ausgewählt“, erklärt Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke. Eine Ausweitung – auch auf die Ortsteile – steht noch im Raum. Dazu findet derzeit eine Abfrage in den Ortsräten über mögliche weitere Standorte statt. „Die Ortsräte können Vorschläge machen, wo sie freies WLAN im Ort sinnvoll finden, und dann schauen wir, wo es sich realisieren lässt“, erklärt Lehrke. Die Errichtung eines öffentlichen WLAN-Netzes mache Sehnde ein weiteres Stück mobiler und attraktiver.

Volksbank übernimmt die Kosten

Um den Zugriff auf das öffentliche WLAN zu ermöglichen, kooperiert die Stadtverwaltung mit der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen. Die Stadt ist dabei für die Technik zuständig, stellt die Antennenstandorte für das WLAN-Netz zur Verfügung und hat im Vorfeld für die nötige Verkabelung gesorgt.

Die Volksbank übernimmt als Sponsor die Kosten für die Installation und den Betrieb des öffentlichen WLANs für die ersten zwei Jahre. „Und dann schauen wir mal, wie sich das Ganze entwickelt hat“, sagt Henning Schlenk von der Volksbank. Mit freiem WLAN hat die Volksbank in ihrem Geschäftsbereich in Hildesheim, Lehrte und Pattensen bisher rund 100 Standorte ausgestattet.

Stadt ist rechtlich abgesichert

Die Stadt Sehnde hat bei der Kooperation aber nicht nur einen finanziellen Vorteil: Die Volksbank arbeitet bei dem Projekt zudem mit einer Firma zusammen, die sich auch mit den rechtlichen Seiten des Themas auskennt. „Wir sind damit auf der sicheren Seite – auch was Kinder- und Jugendschutz angeht“, sagt Lehrke.

Die Nutzung des Angebotes ist denkbar einfach: Im WLAN-Menü des Smartphones, Tablets oder Laptops wählt der Nutzer die Internetverbindung über „#volksbank.free.wifi.plus“ aus, akzeptiert die Nutzungsbedingungen, und schon steht die kostenlose Internetverbindung in der Reichweite des lokalen Funknetzes. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

In Lehrte gibt es freies WLAN seit einem Jahr

In der Lehrter Innenstadt gibt es seit rund einem Jahr freies WLAN. Die Stadt kooperiert dabei mit dem Telekommunikationsanbieter htp. Mit der Nutzung des Angebots zeigt sich die Stadt bisher zufrieden. Im Januar etwa hatte es laut Zählungen 4700 Zugriffe auf das freie WLAN dort gegeben.

Von Katja Eggers

Die Nabu-Ortsgruppe Sehnde hat sich an der bundesweiten Aktion Insektensommer beteiligt und auf einem Blühstreifen an der kommunalen Entlastungsstraße Insekten gezählt. Die Aktion läuft noch bis zum 11. August, mitmachen kann jeder.

09.08.2019

Eine 66-jährige Autofahrerin hat in Sehnde-Ilten einen Unfall verursacht und ist dann einfach weitergefahren. Die Polizei konnte die augenscheinlich betrunkene Frau ermitteln. Sie weigerte sich jedoch, in ein Testgerät zu pusten.

09.08.2019

Die Bücherei Ilten hat 5000 Medien im Bestand – auch in den Sommerferien kommen Kunden vorbei. Für Leiterin Juliane Ahl gibt es viel zu tun: Sie will den Bestand digitalisieren.

09.08.2019