Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ilten: Kirchengemeinde belebt Ernteläuten
Region Sehnde Nachrichten Ilten: Kirchengemeinde belebt Ernteläuten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 11.07.2018
Mähdrescher bei der Arbeit: Früher machten sich die Bauern nach dem Ernteläuten mit ihren Pferdefuhrwerken zur gemeinsamen Mahlzeit auf den Heimweg. Quelle: privat
Anzeige
Ilten

Die Iltener Kirchengemeinde lässt eine alte bäuerliche Tradition aufleben – das Ernteläuten. Weil die Landwirte in Höver, Bilm und Ilten mit der Getreideernte begonnen haben, schallt wochentags von Montag bis Sonnabend genau um 12.05 Uhr die Betglocke vom Turm der Barockkirche über die Dörfer. Dies sei ein Zeichen des Dankes für Gottes Beistand für eine gute Ernte, sagt Kirchenvorsteher Sievert Herms. Das Läuten geht bis zum Erntedankfest am 30. September.

Die kleine Glocke, ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert, war 1724 zersprungen und wurde 1725 in Hannover neu gegossen. Quelle: Privat

Früher hatte es auch den praktischen Nutzen, dass die Bauern sich mit dem Pferdefuhrwerk zur gemeinsamen Mahlzeit auf dem Heimweg machten. So ist es beim Heimatforscher Hugo Remmert nachzulesen. In diesem Jahr drücke das Ernteläuten auch die Verbundenheit der Gemeinde mit der regionalen Landwirtschaft aus, die mit weltmarkt- und umweltbedingten Herausforderungen zu kämpfen habe. Besonders Hitze und Trockenheit machten den bäuerlichen Betrieben Sorgen. Das Erntegeläut biete aber auch Anlass für ein Augenblick des Innehaltens im Alltag, so Herms, als ein Zeichen des Dankes an den Schöpfer für alle Wunder und Schönheiten der Natur.ok

Von Oliver Kühn

Anzeige