Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten In der Stadt wird gern zu Ostern dekoriert
Region Seelze Nachrichten In der Stadt wird gern zu Ostern dekoriert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.04.2019
Karl (3) zeigt sein buntes Osterei, die gleich alte Eveline hat ihr Hühnerei mit gelben Federn beklebt. Quelle: Patricia Chadde
Anzeige
Seelze

Liegt das Osterfest besonders früh im Jahr, sind Büsche und Bäume noch kahl. Aus diesem Grund werden die oft noch blattlosen Zweige des Osterstraußes mit bunt bemalten Hühnereiern zum „blühen“ gebracht. In diesem Jahr hat der Frühling aber schon längst Einzug gehalten. Die Obstbäume blühen, die Knospen sprießen, so dass der Osterschmuck besonders üppig und farbenfroh ausfallen kann. Aber welche schmückenden Rituale pflegen Seelzer, um ihr Wohnumfeld oder sogar Garten und Balkon auf Ostern einzustimmen? In Vorgärten finden sich Holzhasen und zahlreiche Bäume sind mit farbenfrohen Kunststoff-Ostereiern dekoriert. Auch beim Basteln ist Ostern ein großes Thema: Karl (3) hat schon mal Papier in Eiform ausgeschnitten und in seinen Lieblingsfarben bemalt, um seine Eltern zu überraschen. Die gleich alte Eveline hat sich dagegen ein ausgepustetes Hühnerei gegriffen, um es mit gelben Federn zu bekleben.

Im Norden hängt man die Federn sogar einzeln in das Birkengrün. Wer dagegen einen ganzen Stamm zur Verfügung hat, schmückt ihn gerne mit gefalteten Papier-Ostereiern und kleinen Glasvasen, in denen echte Blumen blühen. So gibt es ganz viele verschiedene Möglichkeiten. Schicken Sie uns doch ein Foto von ihrer Lieblings-Osterdekoration bis einschließlich Ostersonntag an seelze@haz.de, damit wir eine bunte Galerie der schönsten Motive zusammen und online stellen können.

Anzeige

Von Patricia Chadde

Anzeige