Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Klassikerfreunde trotzen bei Treffen dem Regen
Region Seelze Nachrichten Klassikerfreunde trotzen bei Treffen dem Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.05.2019
Sebastian Borges (links) und Lars Peter organisieren das Klassikertreffen. Quelle: Sandra Remmer
Seelze

„Rund 150 Autos sind heute hier“, sagte Sebastian Borges von den VW-Freunden aus Gümmer. Der ehemalige Vorsitzende des Vereins ist noch immer für die Organisation des beliebten Klassikertreffens zuständig, das alle zwei Jahre zahlreiche Autoliebhaber auf den Edeka-Parkplatz an der Hannoverschen Straße zieht. „Normalerweise sind es doppelt so viele. Es ist dem schlechten Wetter geschuldet, dass es heute weniger sind“, erklärte der Autofreund. Doch die, die trotz gelegentlicher Regenschauer nach Seelze gekommen waren, schlenderten gut gelaunt und interessiert zwischen den nostalgischen Fahrzeugen umher. Viele von ihnen hatten sich auch in ihrem Kleidungsstil an die fünfziger Jahre angepasst, und so waren so manche Haartolle und Petticoat auf dem Parkplatz unterwegs. Auch der Verein Historische Maschinen Seelze hatte sich mit einer Treckerkolonne auf den Weg zum Klassikertreffen gemacht und zog so manchen Blick auf sich.

Zahlreiche Raritäten können beim Klassikertreffen bewundert werden. Quelle: Sandra Remmer

Von Sandra Remmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Krippen- und einer Kindergartengruppe hat in Velber nach dreimonatiger Bauzeit die dritte Kita ihren Betrieb aufgenommen. Mehr als 30 Kinder finden dort einen Betreuungsplatz

01.05.2019

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekanntes Fahrzeug zwischen Mittwoch und Donnerstag einen an der Lindenstraße ordnungsgemäß abgestellten VW Polo touchiert. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

27.04.2019

Die neu gegründete Bürgerinitiative (BI) Döteberg hat acht Holzkreuze am Ortsrand als Protest gegen die geplante Stromtrasse Südlink aufgestellt. Außerdem hat die BI an den Ortseingängen Banner aufgehängt. Geplant ist die Zusammenarbeit mit anderen Initiativen.

27.04.2019