Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Geschäft missachtet Corona-Regeln
Region Seelze Nachrichten

Seelze: Geschäft missachtet Corona-Regeln

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 13.01.2021
Die Polizei Seelze hat ein Geschäft vorübergehend geschlossen, das gegen die Corona-Regeln verstoßen hatte. Quelle: Patricia Chadde
Anzeige
Seelze

Die Polizei hat am Dienstag gegen 12.30 Uhr einen Sonderpostenmarkt an der Straße Brüggefeld kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Marktleiter auch Bereiche geöffnet hatte, in denen Waren des nichttäglichen Bedarfes angeboten wurden, berichtet ein Sprecher des Kommissariats Seelze. Außerdem gab es Mängel im vorgelegten Hygienekonzept.

Anzeige

Die Polizisten sprachen gegenüber dem Betreiber des Geschäftes eine Schließungsverfügung für drei Stunden aus. In dieser Zeit sollten die beanstandeten Mängel behoben werden. Gegen 16 Uhr wurde der Markt wieder freigegeben, weil die entsprechenden Bereiche mit Dingen des nichttäglichen Bedarfes abgesperrt und das Hygienekonzept überarbeitet worden waren. „Somit waren alle Mängel beseitigt“, sagte der Sprecher der Polizei Seelze. Der Betreiber sei einsichtig und kooperativ gewesen. Die Beamten leiteten ein Bußgeldverfahren wegen des Verstoßes gegen die niedersächsische Corona-Verordnung ein.

Von Thomas Tschörner