Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr löscht brennendes Essen in Gümmer
Region Seelze Nachrichten Feuerwehr löscht brennendes Essen in Gümmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 24.04.2019
Einsatzkräfte der Feuerwehr Gümmer rüsten sich mit Atemschutz aus, um der Ursache starker Rauchentwicklung auf den Grund gehen zu können. Quelle: Feuerwehr Gümmer
Anzeige
Gümmer

Wegen eines möglichen Wohnungsbrandes sind die Ortsfeuerwehren aus Gümmer, Lohnde und Dedensen wurden am Dienstag um 16.38 Uhr alarmiert worden. An der Osnabrücker Landstraße in Gümmer quoll Rauch aus einem Wohnungsfenster im ersten Obergeschoss eines Hauses, teilt Gümmers Feuerwehrsprecher Benjamin Kiriakou mit. Einsatzleiter Dennis Hannemann baute mit einigen der insgesamt 31 angerückten Einsatzkräfte die Wasserversorgung auf, weitere Feuerwehrkräfte erkundeten die Ursache der starken Rauchentwicklung.

In diesem Topf ist Essen angebrannt. Die extreme Rauchentwicklung löst einen Feuerwehreinsatz aus. Quelle: Feuerwehr Gümmer

Sie wurde in der Küche ausfindig gemacht, wo angebranntes Essen im Topf kokelte. „Das verbrannte Essen begann gerade, sich zu einem größeren Feuer zu entwickeln, konnte aber sofort gelöscht werden“, erklärt Benjamin. Nach den Löscharbeiten musste die Wohnung belüftet werden. Aufgrund des Einsatzes, an dem neben 13 Einsatzkräften aus Gümmer auch neun von der Ortsfeuerwehr Lohnde sowie neun von der Ortsfeuerwehr Dedensen beteiligt waren, wurde die Osnabrücker Landstraße für rund eine halbe Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Menschen wurden nicht verletzt. Außerdem konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren ein größerer Sachschaden verhindert werden, sagte Kiriakou.

Anzeige
Während des Einsatzes am Dienstag muss Gümmers Osnabrücker Landstraße am frühen Abend für eine halbe Stunde gesperrt werden. Quelle: Feuerwehr Gümmer

Von Patricia Chadde