Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jugendkirchenband Punkt 5 bereichert Gottesdienste
Region Seelze Nachrichten Jugendkirchenband Punkt 5 bereichert Gottesdienste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 24.05.2019
Einmal wöchentlich treffen sich die Bandmitglieder im Pfarrhaus. Quelle: Heike Baake
Anzeige
Dedensen

Seit fast einem Jahr gibt es in Dedensen die Jugendkirchenband Punkt 5. Die sieben Mitglieder, die zwischen 16 und 63 Jahre alt sind, verbindet die Liebe zur Musik. Silke Klompmaker-Böhm, Kulturpädagogin und angehende Sonderpädagogin, gründete die Kirchenband. Dieser Idee war eine Fortbildung vorausgegangen, die Klompmaker-Böhm gemeinsam mit Lektorin Anke Drude besuchte. Unter dem Thema „Alter Wein in neuen Schläuchen“ ging es um neue Formen von Gottesdiensten. Aus dieser Inspiration heraus, entstand die Idee zu den Punkt 5-Gottesdiensten, die abwechselnd in Dedensen und Gümmer angeboten werden und der Band ihren Namen gaben. „Ich hatte nach der Fortbildung die Aufgabe bekommen, eine Band zu gründen, um damit die Gottesdienste musikalisch zu begleiten“, erinnert sich Klompmaker-Böhm. Diese Gottesdienste werden nach einem, in der Gemeinde neuem Konzept, gestaltet. Sie werden an mehreren Terminen im Jahr, jeweils um 17 Uhr, unter einem bestimmten Motto durchgeführt und von Drude, Klompmaker-Böhm und zwei weiteren Ehrenamtlichen aus Gümmer organisiert.

Einmal die Woche ist Probe

Um Musiker zu finden, veröffentlichte die Band-Leiterin im Gemeindebrief einen Aufruf und sprach außerdem Bekannte an, von denen sie wusste, dass sie ein Musikinstrument spielten. Einer von ihnen war der Gitarrist Martin Dreyer. Ihn überzeugte die Möglichkeit, in einer Projektband mit wenigen Auftritten zu spielen. Sein Namensvetter Michael Dreyer, Gitarre und Trompete, wurde von seiner Mutter auf die Band aufmerksam gemacht. „Ich bin dann einfach hingegangen und wollte es einmal ausprobieren. Es hat mir so gut gefallen, dass ich geblieben bin“, erinnert er sich. Mit seinen weiteren Bandkollegen Christian Weinzierl, Schlagzeug, Andreas Kley, Gitarre, Lisa Krügel, Saxofon sowie Gesang und Amelie Kunz, Gesang bereichert er nun die Auftritte während der Gottesdienste. Klompmaker-Böhm begleitet die Band auf dem E-Piano und unterstützt sie auch gesanglich. Einmal wöchentlich treffen sich die Musiker im Pfarrhaus zur Probe. Ihr erster Auftritt, ein Punkt 5-Gottesdienst im vergangenen Jahr, war ein voller Erfolg. „Alle waren begeistert und wir bekommen auch weiterhin Anfragen“, freut sich Klompmaker-Böhm.

Anzeige

Blues, Gospel und Sacro-Pop

Das Repertoire der Band besteht aus Blues, Gospel, Sacro-Pop, aber auch aktuellen Hits. „Wir versuchen bei den Gottesdiensten auch die Konfirmanden mit einzubeziehen und fragen sie nach ihren Lieblingslieder“, erklärt Klompmaker-Böhm, die großes Interesse daran hat, Jugendliche zum Gottesdienstbesuch zu motivieren. Gern nimmt die Band auch weitere Mitglieder auf. Wer Interesse hat, kann sich mit der Leiterin unter Telefon (0176) 96089723 in Verbindung setzen. Die Proben für den nächsten Auftritt laufen bereits auf Hochtouren. Für Sonntag, 15. September, laden die Organisatoren erneut zum Punkt 5-Gottesdienst ein.

Von Heike Baake