Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Busfahrpläne sollen an Tempo-30-Zone angepasst werden
Region Seelze Nachrichten Busfahrpläne sollen an Tempo-30-Zone angepasst werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 04.06.2019
Die CDU-Fraktion Lohnde will prüfen lassen, inwieweit die Busfahrpläne an Temporeduzierungen angepasst werden können. Quelle: Symbolbild
Lohnde/Seelze/Gümmer

Die neu eingerichteten Tempo-30-Zonen zwischen Seelze, Lohnde und Gümmer beeinträchtigen auch den Busverkehr. Das geht aus einem Antrag hervor, den die CDU-Fraktion Lohnde vorgelegt hat. Zahlreiche Bürger beklagten sich demnach über Verspätungen. „Wir führen das darauf zurück, dass die umfangreiche Einrichtung einer Tempo-30-Zone nicht bei den Fahrzeiten berücksichtigt werden konnte“, heißt es von der Fraktion. Sie fordert die Verwaltung auf, herauszufinden, inwieweit die Busfahrpläne an die neue Temporeduzierung angepasst werden können.

Von Linda Tonn

Das Storchenpaar in Lohnde hat Nachwuchs – und die Kleinen halten ihre Eltern sichtbar auf Trab. Stets ist einer der beiden unterwegs auf der Suche nach Nahrung, während der andere sich um die Jungen kümmert.

04.06.2019

Vor 50 Jahren, am 16. März 1969, wurde der Freundschaftsvertrag zwischen Grand Couronne und Seelze geschlossen. Um diesen Anlass zu feiern, reisen 99 Seelzer nach Frankreich. Zudem gibt es eine Ausstellung.

04.06.2019

Die CDU will die Geschwindigkeit der Autofahrer auf der Calenberger Straße überwachen und daher ein Messgerät aufstellen. Vor allem morgens und abends käme es häufig zu Verstößen gegen Tempo 30.

04.06.2019