Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schulpraktikanten erleben Alltag von Senioren
Region Seelze Nachrichten Schulpraktikanten erleben Alltag von Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 24.02.2018
Die Zehntklässler Florian und Nio erleben zume ersten Mal Rollstuhl- und Rollatortanz im Kursana-Domizil.
Die Zehntklässler Florian und Nio erleben zume ersten Mal Rollstuhl- und Rollatortanz im Kursana-Domizil. Quelle: Wagner
Anzeige
Letter

  Elf Zehntklässler des Georg-Büchner-Gymnasiums und der Humboldstschule sammelten bei einem Sozialpraktikum in den vergangenen zwei Wochen Erfahrungen in Letters Kursana-Domizil. Nach dem Motto „Zupacken statt zuschauen“ erlebten die Schüler den Alltag der Pflegeeinrichtung hautnah, denn sie wurden vom Personal voll in den Tagesablauf integriert. Die Praktikanten waren in unterschiedlichen Wohnbereichen tätig und nahmen an den beiden Tagschichten teil. Zugleich hatte jeder Praktikant einen festen Einsatzort, um die Bewohner des jeweiligen Bereichs besser kennen lernen. So wurden die Schülerpraktikanten im Verlauf der zwei Wochen zu echten Bezugspersonen der Bewohner.

Ein Arbeitsthema bei den Projekten der sozialen Betreuung war beispielsweise das Gedächtnistraining. Die Jugendlichen staunten, welche Mitteln und Möglichkeiten auf unterhaltsame Wise das Erinnerungsvermögen trainieren können und nutzen die eine oder ander Möglichkeit vielleicht zukünftig selbst. So waren Promi- oder Sprichwörter-Raten besonders beliebt bei den Senioren im Kursana-Domizil. Aber auch Basteln, Rhythmus-Übungen und Musik gehören zu den favorisierten Beschäftigungen der Senioren. Gemeinsam probierten Jung und Alt Rollstuhl- und Rollator-Tanz. Darüber hinaus wurde viel gespielt. Es entwickelten sich Gespräche mit den Bewohnern, die sich für beide Seiten interessant entwickelten. Auch zu Einkäufen und Spaziergängen begleiteten die Schüler „ihre Alten“, während sie das Personal des Kursana-Domizils während der Essenszeiten tatkräftig unterstützten. Im Rahmen der Betreuungszeiten wirkten die Schulpraktikanten außerdem an der Gruppengestaltung mit. So lerfuhren sie aus nächster Nähe, wie der Alltag von Pflegefach- und -hilfskräften tatsächlich aussieht und welche Vielfalt er bereit hält. Das Schulpraktikum nötigte den Zehntklässlern Respekt ab. Jetzt werden die Teilnehmer ihre erlebnisreiche Zeit im Kursana-Domizil im Rahmen des Unterrichts auswerten, denn zukünftig sollen Sozialpraktika im schulischen Konzept von Humboldtschule und Georg-Büchner-Gymnasium verankert werden. 

 

Von Patricia Chadde