Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Polizei Seelze macht Schwerpunktkontrolle
Region Seelze Nachrichten Polizei Seelze macht Schwerpunktkontrolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 27.05.2018
Seeelzes Polizei hat zahlreiche Fahrzeuge kontrolliert.
Seeelzes Polizei hat zahlreiche Fahrzeuge kontrolliert. Quelle: Thomas Tschörner
Anzeige
Seelze

Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei haben Beamte des Kommissariats Seelze am Freitag zwischen 7 und 13 Uhr Verstöße aus dem Bereich sogenannter Hauptunfallursachen geahndet. Bei den Schwerpunkt-Kontrollen an drei unterschiedlichen Stellen standen dabei die Ablenkung durch Mobiltelefone am Steuer, die Einhaltung der Gurtpflicht und Fehlverhalten gegenüber Radfahrern an der Parkplatzausfahrt des E-Centers im Fokus. Insgesamt waren dabei sechs Polizisten im Einsatz.

Insgesamt wurden sechs Fahrer mit Mobiltelefonen während der Fahrt und sechs nicht angeschnallte Fahrzeugführer in der Hannoverschen Straße in Seelzes Stadtkern festgestellt, berichtet die Polizei. Außerdem verstießen 20 Fahrer gegen das Stopp-Gebot an der Parkplatzausfahrt des Edeka-Centers, wo es in der Vergangenheit schon mehrfach zu gefährlichen Situationen oder Unfällen zwischen Radfahrern und Autos gekommen war.

Die von den Polizisten angehaltenen Autofahrer an der Parkplatzausfahrt hätten sich nach einem verkehrserzieherischen Gespräch der Beamten allesamt einsichtig gezeigt, zieht ein Sprecher des Kommissariats Seelze Bilanz. „Bei den Fahrzeugführern, die während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzten, hielt sich die Einsicht jedoch in Grenzen, obwohl eine derartige Ablenkung ebenfalls sehr gefährlich im Straßenverkehr werden kann.“ Die Polizei weist deshalb noch einmal darauf hin, dass jegliche Bedienung von Mobiltelefonen und anderen elektronischen Geräten während der Fahrt verboten ist. Dazu zählen auch Text- und Sprachnachrichten.

Von Thomas Tschörner