Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Comedy-Wettbewerb: Kulturverein vergibt 2020 erstmals den Lütten Ronnenberger
Region Ronnenberg Nachrichten Comedy-Wettbewerb: Kulturverein vergibt 2020 erstmals den Lütten Ronnenberger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 07.11.2019
Stephanie Harms (Zweite von links) und Sascha Korf (Vierter von rechts) kündigen gemeinsam mit Mitgliedern des Kulturvereins den 1. Ronnenberger Comedypreis an. Quelle: Uwe Kranz
Ronnenberg

In Deutschland herrscht weit verbreitet das Gerücht, dass der Norddeutsche – und speziell der Hannoveraner – zum Lachen in den Keller geht. Sascha Korf, ein in Köln geborener Comedian, ist ganz und gar nicht dieser Meinung. „Inzwischen spiele ich am liebsten hier“, sagt er über die Region. Nicht von ungefähr kam ihm deshalb im September 2018 während eines Auftritts in der Lütt Jever Scheune in Ronnenberg eine Idee: „Habt ihr hier schon einen Kulturpreis?“, fragte er den Wirt Henrik Walde. Rund ein Jahr später steht fest: 2020 wird es einen solchen Preis geben – den Lütten Ronnenberger, Deutschlands kleinster großer Comedypreis.

Auf die Vorrunde folgt eine „Vorrundin“

Wenige Stunden vor der Premiere seines neuen Programms im Theater am Aegi in Hannover nahm sich Korf am Mittwoch die Zeit, den gemeinsamen Plan für einen Comedy-Wettbewerb mit dem Ronnenberger Kulturverein vorzustellen. Demnach soll es am 17. und 18. März kommenden Jahres jeweils eine Vorrunde geben. Das Finale ist am 28. März ebenfalls in der Lütt Jever Scheune geplant.

Für das Teilnehmerfeld haben Korf und Walde eine bunte Mischung aus erfahrenen Künstlern und Newcomern im Blick, die aus verschiedenen Genres kommen sollen. „Sechsmal politisches Kabarett an einem Abend ist langweilig“, stellte Korf fest. Noch mehr setzen die Veranstalter bei der Teilnahme von Männern und Frauen auf Ausgeglichenheit. Die erste Vorrunde soll deshalb Männern vorbehalten sein, die folgende „Vorrundin“ dann den weiblichen Künstlern. „Transgender können frei wählen, an welchem Tag sie starten wollen“, erklärte Korf.

Jeder Teilnehmer muss das Publikum und eine Jury mit einem zwölfminütigen Programm überzeugen. Bei Erreichen des Finales ist ein anderes Programm erforderlich. Wiederholungen sind für das Publikum damit ausgeschlossen. Zwei unterschiedliche Programme in wenigen Tagen zu spielen, ist für die Künstler eine Herausforderung. Das wissen auch die Verantwortlichen des Kulturvereins, dennoch sind die ersten Bewerbungen zur Teilnahme bereits eingegangen. Die Frist endet am 31. Dezember 2019. Kurz darauf soll das Teilnehmerfeld bekannt gegeben werden.

Detlev Wegener präsentiert die eigens geschaffene Trophäe - den Lütten Ronnenberger. Quelle: Uwe Kranz

Eine besondere Note erhält der Wettbewerb durch seine speziell gestaltete Trophäe. Goldschmied Detlev Wegener hat die goldene Kugel auf der Spitze eines roten Kegels „erdacht, gemacht und gestiftet“, wie er sagt. Sie soll den Kern der Comedy symbolisieren: auf den Punkt gebracht und auf die Spitze getrieben. Die Schirmherrschaft des Wettbewerbs übernimmt der Hannoveraner Zauberkünstler Desimo, der Kabarettist Matthias Brodowy hat sich als Jurymitglied angekündigt.

Eintrittskarten ab nächster Woche erhältlich

18 Auftritte der zwölf Künstler an drei Abenden – darin sieht auch Bürgermeisterin Stephanie Harms etwas ganz Besonderes. „Das ist Stadtmarketing pur“, stellte sie erfreut fest. Dabei gehe es den Veranstaltern nicht ums Geldverdienen. „Wir haben eher einen Grund zum Feiern gesucht“, sagte Korf und stellte für den Erfolgsfall auch gleich klar, wo die Veranstaltung zu Hause ist: „Der Comedy-Wettbewerb wird aus dieser Scheune niemals rausgehen.“

Eintrittskarten werden ab der kommenden Woche bei den Vorverkaufsstellen Goldschmiede Wegner und Buchhandlung Buchfink (beide Lange Reihe in Ronnenberg), TUI-Reisecenter, Ronnenberger Straße 18 in Empelde, und beim HAZ-Ticketservice erhältlich sein. Der Eintritt kostet an allen Tagen 20 Euro. Wer drei Karten abnimmt (dreimal für einen Abend oder einmal für jeden der drei Veranstaltungstage) zahlt insgesamt 55,55 Euro. „Der Kulturverein möchte die Eintrittspreise möglichst moderat halten. Deshalb müssen wir noch auf Sponsorensuche gehen“, sagte Walde.

Lesen Sie auch:

Von Uwe Kranz

Einbrecher sind in Empelde und Weetzen in zwei Einfamilienhäuser eingedrungen. In einem Fall haben Zeugen den Täter beim Verlassen des Hauses beobachtet. Die Polizei Ronnenberg hofft jetzt auf weitere Hinweise.

07.11.2019

Vor zwei Jahren hat die SPD-Abteilung in Ronnenberg einen Bücherschrank aufgestellt. Nun haben Unbekannte die Türen der Mini-Bibliothek stark beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt mehrere Hundert Euro.

07.11.2019

Die Erstklässler der Grundschule Ronnenberg absolvieren in diesen Tagen ihren Fußgängerführerschein. Mit der Kontaktbeamtin der Polizei, Katrin Hofmann, geht es während des Praxistests durch die Kernstadt.

07.11.2019