Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Politiker fürchten Flop der Freibadparty in Empelde
Region Ronnenberg Nachrichten Politiker fürchten Flop der Freibadparty in Empelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 22.06.2019
Gute Stimmung herrschte im vergangenen Jahr auf der Tanzfläche – trotz dürftiger Besucherzahlen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Ronnenberg

Für das Ronnenberger Jugendparlament (Jupa) ist sie ein Prestigeprojekt und der Höhepunkt des Jahres: Die Freibadparty in Empelde soll bei ihrer zweiten Auflage am Freitag, 28. Juni deutlich mehr Besucher im Alter von 14 bis 27 Jahren anlocken als im vergangenen Jahr. Maximal 450 Feierwillige erhalten an diesem Abend Zugang zum Freibad Empelde. 2018 waren nur rund 50 erschienen. Könnte die Veranstaltung erneut floppen? Diese Befürchtung wurde am Montag deutlich im Ausschuss für Bildung, Jugend, Sport, Soziales, Senioren, Gleichstellung und Integration. Der Grund: Keine zwei Wochen vor der Veranstaltung gibt es noch keine Anmeldungen.

Ronnenberger Jupa sieht fehlende Anmeldungen gelassener

Das Jupa hatte das Anmeldesystem vordringlich für die geringe Teilnehmerzahl im vergangenen Jahr verantwortlich gemacht. Und auch bei der aktuellen Veranstaltung sind die Nachwuchspolitiker weniger pessimistisch als ihre erwachsenen Vorbilder, dass eine große Anzahl an Teilnehmern die Gelegenheit zur Party nutzen werden. Aber selbst diejenigen, die sicher zu der Veranstaltung kommen werden, würden eine Anmeldung scheuen, sagte Jupa-Mitglied Till Leander Schröder vor dem Ausschuss. Viele fürchteten, dass „ihnen der Kopf abgerissen wird“, falls sie dann doch nicht kommen könnten.

Becken wird so lange wie möglich offen gehalten

Das Problem sei, so der Erste Stadtrat Torsten Kölle, dass die Verwaltung auch die Möglichkeit der Abendkasse eingeräumt habe. Somit sei eine Absage der Freibadparty nur aufgrund fehlender Anmeldungen nicht vertretbar. Theoretisch möglich ist es schließlich, dass tatsächlich zur Öffnung der Kasse um 17.45 Uhr die Jugendlichen Schlange stehen.

Sportfest der Marie Curie Schule im Freibad

Auch das Sportfest der Marie Curie Schule im Freibad Empelde erfährt nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr eine Neuauflage. Am Freitag, 21. Juni, von 8.30 Uhr bis 14 Uhr organisiert die KGS im Becken und rundherum zahlreiche sportliche Spiele für die verschiedenen Jahrgangsstufen. Die Aufsicht im Freibad sei in dieser Zeit durch die Lehrer gewährleistet, sagte der Erste Stadtrat Torsten Kölle. Nach Abschluss der Veranstaltung schließt sich wieder der normale Badebetrieb an. uwe

Die Stadt hat derweil ihre Hausaufgaben gemacht. Ein Sicherheitsdienst wurde eingerichtet. Außerdem wurde mit dem Schwimmmeister vereinbart, dass am Partyabend, „das Becken so lange wie möglich offen gehalten“ werden soll, sagte Kölle. Des weiteren werde bereits in der Nacht auf dem Gelände des Freibades wieder „Klar Schiff gemacht“, damit der Betrieb am nächsten Tag wieder sicher weitergehen könne.

Anmeldungen für Ronnenberger Freibadparty sind im Internet möglich

Als Unterstützung des Jugendparlamentes und als klares Bekenntnis zur Freibadparty wäre es sicherlich hilfreich, wenn sich in den nächsten Tagen doch zumindest ein paar Dutzend Partygäste auf eine Teilnahme festlegen würden. Verlockend sein dürfte außer der üblichen Partystimmung mit Musik und kühlen Getränken, spätabends ohne anwesende Erwachsene das Schwimmbecken nutzen zu dürfen. Bei einem erneuten Flop der Veranstaltung dürfte es hingegen für das neue Jugendparlament, das im September gewählt wird, schwierig werden, weitere Freibadpartys zu begründen.

Der Eintrittspreis zur Freibad-Party beträgt 3 Euro. Die Anmeldefrist auf der Internetseite jugendparlament-ronnenberg.de endet am Freitag, 28. Juni, um 18 Uhr. Der Zugang zum Gelände erfolgt nur nach vorheriger Taschenkontrolle. Die Mitnahme von Getränken und Speisen ist nicht erlaubt. Die Partygäste müssen das Freibadgelände nach 24 Uhr verlassen.

Von Uwe Kranz

Der Fachausschuss für Stadtplanung stimmt dem Bau einer Kita auf der Spielplatzfläche im Schwarzfeld zu. Der Widerstand der Anwohner hat sich offenbar gelegt. Sie sollen nicht an den Straßenausbaukosten für die Zufahrt beteiligt werden.

17.06.2019

Das Familienzentrum in Empelde organisiert einen kostengünstigen Ausflug in den Freizeitpark Sottrum. Für viele Eltern und ihre Kindern ist es die erste gemeinsame Freizeitfahrt.

17.06.2019

Der Ortsfeuerwehr Ihme-Roloven ist es mit ihrer Feier zum 125-jährigen Bestehen gelungen, die Dorfgemeinschaft zu stärken. Für zwei Tage war viel los auf dem Platz am Dorfgemeinschaftshaus.

20.06.2019