Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neuer Verwaltungsstandort an der Langen Reihe eröffnet
Region Ronnenberg Nachrichten Neuer Verwaltungsstandort an der Langen Reihe eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.05.2019
Elena Vetter ist im Bürgerbüro im Einsatz. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Ronnenberg

Nach dem Umzug in der vergangenen Woche, haben sich am Montagmorgen pünktlich um 8 Uhr in der neuen Verwaltungsnebenstelle der Stadt Ronnenberg, Lange Reihe 10, zum ersten Mal die Türen geöffnet. Dort zu finden sind ab sofort das Standesamt und das Bürgerbüro, die bislang im Gebäude Velsterstraße 2 untergebracht waren. Am neuen Standort werden demnach ab sofort standesamtliche Dienstleistungen sowie Ausweis-, Pass- und Meldeangelegenheiten angeboten. Zu erreichen sind die Räume durch die Automatenhalle der Sparkasse.

Die Tür zur neuen Verwaltungsstelle öffnet sich. Quelle: Stephan Hartung

Auch Bürgermeisterin Stephanie Harms ließ es sich nicht nehmen, beim Eröffnungstermin dabei zu sein. Und sie kam auch nicht mit leeren Händen. „Für die ersten drei Bürger, die hier die Dienste in Anspruch nehmen, gibt es eine Ronnenberger Chronik, einen Regenschirm und einen Einkaufsbeutel mit dem Logo unserer Stadt“, sagt Harms.

Anzeige

„Parkplatzsituation könnte besser sein“

Zu den ersten Bürgern, die das Angebot genutzt haben, zählt Frank von der Wal. „Ich musste mich ummelden und wohne gleich um die Ecke. Für mich ist das perfekt", erzählt der Ronnenberger. Den Umzug in das ehemalige Sparkassengebäude findet auch Susanne Zwerenz gut. „So stehen die Räume nicht länger leer. Die Parkplatzsituation könnte jedoch besser sein. Petra Wegner von der gegenüberliegenden Goldschmiede gefällt die Lage auch. „Ich muss nur einmal kurz über die Straße gehen“, sagt sie erfreut. Im früheren Sparkassengebäude sind Teamleiter Dietmar Volker, die Standesbeamten Manuela Gust und Martin Borchers sowie Verwaltungsmitarbeiterin Elena Vetter im neuen Bürgerbüro untergebracht. Und am ersten Tag war richtig viel los. „Schön, dass so viele Leute von dieser neuen Möglichkeit erfahren haben“, sagte Vetter.

Dietmar Volker (links) und Stephanie Harms begrüßen Frank von der Wal. Er gehört zu den ersten Besuchern im neuen Bürgerbüro. Quelle: Heidi Rabenhorst

Teil der neuen Gestaltung des Ortskerns

Mit dem Umzug geklappt hat es auch im EDV-Bereich. „Am Freitag haben Mitarbeiter alles eingerichtet, damit die Programme auch funktionieren“, sagt Standesbeamtin Manuela Gust zufrieden. Bürgermeisterin Stephanie Harms wies ausdrücklich daraufhin, dass das Trauzimmer weiterhin im Gebäude an der Velsterstraße untergebracht ist. „Nach dem Umbau des Heimatmuseum können sich künftige Eheleute dann dort trauen lassen“, so Harms.

Der Umzug der Verwaltungsnebenstelle gehört zu einer Reihe von Maßnahmen innerhalb der Gestaltung des Ronnenberger Ortskerns. Laut Harms stehen umfangreiche Veränderungen an, die innerhalb der nächsten sieben bis zehn Jahren in der Kernstadt verwirklicht werden sollen. Dazu gehören außerdem die Umsiedlung des zurzeit in einem Gebäude der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Ronnenberg unterrichteten 5. und 6. Jahrgangs ins Hauptgebäude der Marie-Curie-Schule in Empelde, die darauffolgende Erweiterung der Grundschule um den dann frei werdenden KGS-Bau sowie die Verlagerung von Verwaltungsbüros ins Heimatmuseum und in den Altbautrakt der derzeitigen Grundschule.

Info: Die neue Dienststelle, Lange Reihe 10, ist telefonisch über die Durchwahlnummern (0511) 4600280 bis -0283 beziehungsweise über die Telefonzentrale unter (0511) 46000 erreichbar.

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Heidi Rabenhorst