Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsverband der Grünen: Neuer Vorstand sucht Unterstützer
Region Ronnenberg Nachrichten Ortsverband der Grünen: Neuer Vorstand sucht Unterstützer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 03.07.2019
Der neue, erweiterte Vorstand der Ronnenberger Grünen sprüht vor Tatendrang. Quelle: Uwe Kranz
Ronnenberg

Gestärkt durch die guten Ergebnisse ihrer Partei bei der Europawahl sehen sich auch die Grünen im Ortsverband Ronnenberg im Aufwind. In den Ortsteilen Ronnenberg und Benthe wurde die Partei sogar stärkste Kraft. Der gerade neu gewählte Vorstand hofft nun auf einen Zulauf an neuen Mitgliedern – und vor allem auf die Unterstützer neuer Tatkräftiger Helfer. „Ihr müsst Verantwortung übernehmen, sonst ist die Arbeit nicht zu schaffen“, appelliert Vorstandsmitglied Dieter Albrecht an die Wähler seiner Partei.

Neue Vorstand zählt drei zusätzliche Mitglieder

Die Vorstandswahl hat zumindest eine Verstärkung der Führung im Ortsverband gebracht. Von fünf auf acht Mitglieder konnte die Gruppe erweitert werden. Neben den Sprechern Regina Lupp und Jörg Rutzen gehören auch Verena Kuhn, Ruth Wenzel, Beate Yardim, Christine Tröster-Rutzen, Steffen Wienberg und Albrecht dazu. „Das Interesse, im Vorstand mitzumachen, ist größer geworden“, stellt Lupp zufrieden fest. „Wir haben aber auch gemerkt, dass es in der Zukunft viel zu tun geben wird“, ergänzt Rutzen. Zudem gehören jetzt auch Einwohner aus Benthe und Weetzen dem Vorstand an.

Zentrale Themen wie den Klimaschutz, die Verkehrswende oder Müllvermeidung will der Ortsverband „hier vor Ort“ angehen, wie Rutzen erklärt. Dazu braucht er aber mehr Mitstreiter, obwohl die Ronnenberger schon jetzt regionsweit die meisten Mitglieder zählen. Dafür wollen die Vorstandsmitglieder in die Ortsteile gehen und mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Die Fragen, die sich die Grünen stellen, sind: Wer sind unsere neuen Wähler? Und was erwarten sie von uns? Ganz nebenbei hofft der Vorstand darauf – auch gerade in den Ortsteilen, in denen sie bislang keine aktiven Mitglieder verzeichnen können – Unterstützer zu gewinnen, die auch bereit sind, sich für die Ziele der Grünen auch entsprechend zu engagieren. Diese müssten auch „nicht gleich Mitglied werden“, erklärt Rutzen.

Radtour zu Orten besonderer Biodiversität

Konkrete Unterstützung hat der Grünen-Vorstand der Interessengemeinschaft (IG) Freibad, der Bürgerinitiative „Bauschuttdeponie – Nein Danke“ und der „Fridays for Future“-Bewegung zugesagt. Konkret wollen die Ronnenberger am „Klima-Streiktag“, dem 20. September, mit eigenen Aktionen auftreten. Lokal ist darüber hinaus am Sonntag, 25. August, um 11 Uhr eine Radtour durch die südlichen Stadtteile geplant. Der Regionsabgeordnete Ulrich Schmersow soll diese Tour leiten und die Teilnehmer zu Orten besonderer Biodiversität führen. Im Anschluss sollen die gewonnenen Erkenntnisse gemeinsam ausgewertet werden.

Weitere Themen aus Ronnenberg

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Glückliche Gesichter nach der Motorradtour mit dem Benther Ortsbürgermeister: Detlef Hüper hatte erneut zu einer gemeinsamen Ausfahrt geladen – und zwölf Motorradfans folgten seinem Ruf.

03.07.2019

Erste Alternativen zu den Plänen, Bauschutt auf der Ronnenberger Kalihalde abzulagern, sollen diskutiert werden. 30 Protestkreuze der Bürgerinitiative bestimmen das Ortsbild in der Kernstadt und in Weetzen. Am Montag wird Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies erwartet.

02.07.2019

Unter dem Motto „500 Deckel – für ein Leben ohne Kinderlähmung“ hat das Jugendparlament dazu aufgerufen, Plastikdeckel für den Verein „Deckel drauf“ zu sammeln. 15.000 Deckel kamen am Ende zusammen.

12.07.2019