Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kita verabschiedet Leiterin Brigitte Faßmann
Region Ronnenberg Nachrichten Kita verabschiedet Leiterin Brigitte Faßmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 05.07.2019
Mit Bewegungen wird ein Lied begleitet: Brigitte Faßmann und die Kinder. Quelle: privat
Ronnenberg

 Einen Blick zurück in Dankbarkeit und einen fröhlichen in die Zukunft: Brigitte Faßmann hat sich aus der Leitung des Johanneskindergartens in Empelde in den Ruhestand verabschiedet. Während einer emotionalen Feier wurden ihr viele Überraschungen bereitet – unter anderem eine Erinnerungswand im Kindergarten, ein Gedicht zum Ruhestand von der Elternvertretung und Liedern der Kinder.

Mit 19 Jahren in den Beruf gestartet

„Dabei ist es mir gar nicht leicht gefallen, einfach andere machen zu lassen‘“, meinte die Ruheständlerin und dankte allen Gästen, Kindern, Eltern, Ehemaligen und Vertretungen der Kirchengemeinde und des Kindertagesstättenverbandes Calenberger Land. Dieser hatte vor vier Jahren auch die Trägerschaft des Empelder Kindergartens übernommen.

Die Feier begann mit einem Gottesdienst in der Johanneskirche. Pastorin Christiane Elster erinnerte an den beruflichen Werdegang der Erzieherin. Schon mit 15 Jahren machte sie ein erstes fachliches Praktikum, mit 19 startete sie in den Beruf, war unter anderem zehn Jahre in einem Kinder- und Jugendheim tätig, bevor sie 1986 zunächst im Spielkreis der Johanneskirchengemeinde tätig wurde.

Mitbegründerin des Familienzentrums

1991 übernahm Faßmann erstmals Leitungsaufgaben und begleitete die Umwandlung des Spielkreises 2005/2006 in den eingruppigen Kindergarten, der neue Räume auf dem Kirchengelände an der Hallerstraße in Empelde bezog. Maßgeblich sei auch die Bildung des Familienzentrums von Faßmann initiiert worden, so Elster. „Brigitte Faßmann hat kostbare Augenblicke geschaffen, hat Feste gefeiert, Ausflüge organisiert, Kinder und Eltern begleitet. Sie hatte jedes Kind und deren Bedürfnisse im Blick gehabt. Darauf blicken wir dankbar zurück“, sagte die Pastorin. Sie überreichte Faßmann eine Schatzkiste mit vielen Symbolen und Karten der Kinder. Assistiert von der Kita-Kollegin Barbara Meyer und der Elternvertreterin Anja Schall sprach sie einen Segen für die Ruheständlerin.

Eine Nachfolgerin für Faßmann ist bereits gefunden. Nahtlos übernimmt Astrid Nistahl, die bisherige Leiterin der Kindertagesstätte in Reden, die Aufgabe im Johanneskindergarten. Auch sie nahm an der Verabschiedung teil.

Weitere Themen aus Ronnenberg

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Weil Personal fehlt und dadurch die Öffnungszeiten im Empelder Freibad eingeschränkt werden müssen, macht die Stadt nun ein Angebot.

12.07.2019

SPD-Bundestagabgeordneter Matthias Miersch empfängt eine Delegation von Ronnenberger Jungparlamentarier aus seinem Wahlkreis. In der Diskussion mit dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD machen die jungen Gäste interessante Vorschläge.

04.07.2019

Im Rahmen eines Sommerfestes hat die Kita Am Ententeich in Empelde die Auszeichnung „Kompetenz-Kita Sprache“ entgegengenommen. Das Programm Wortschatz der Region soll den Kita-Mitarbeitern helfen, den Kindern das Thema Sprache näherzubringen.

04.07.2019