Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Freibadparty: Jugendparlament muss Minus ausgleichen
Region Ronnenberg Nachrichten Freibadparty: Jugendparlament muss Minus ausgleichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 12.09.2019
Im Freibad ging es während der Party weitaus weniger bunt zu als auf dem Graffiti an der Wand vor dem Freibadeingang. Quelle: Uwe Kranz
Empelde

Die enttäuschende Bilanz der Freibadparty fasste Thomas Peetz in einem Satz zusammen: „Die Teilnehmerzahl ist im Vergleich zum vergangenen Jahr noch einmal deutlich gesunken“, sagte der Mitarbeiter der Stadtverwaltung über die zweite Auflage der Freibadparty Ende Juni. Das Jugendparlament (Jupa) hatte mit der Party am Beckenrand der Jugend in der Stadt und im Umland etwas Besonderes bieten wollen. Erneut blieb aber nur die bittere Erkenntnis, dass dies nicht angenommen wurde.

Peest war es vorbehalten, dem Ausschuss für Bildung, Jugend, Soziales, Sport, Senioren, Integration und Gleichstellung die Zahlen zur Party vorzustellen. Bereits 2018 war die Premiere mit rund 40 Besuchern deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Party war immerhin mit einer Kapazität von 400 Gästen geplant worden. Diesmal wurden allerdings lediglich 29 zahlende Besucher gezählt. Dass das Minus in der Kasse sogar etwas geringer ausgefallen ist als 2018 liegt einzig daran, dass die Kosten aufgrund von Erfahrungen und Nutzung von Materialien des vergangenen Jahres von 3238 auf 2679 Euro gesenkt werden konnten.

Neuauflage 2020 wird Thema für das neue Jugendparlament

Für die Verluste kommt das Jupa mit seinem Etat auf, wie Peest feststellte. Genau wie dem Seniorenbeirat stehen auch der Jugendvertretung jährlich 5000 Euro für fachbezogene Ausgaben zur Verfügung. Das Gremium, dessen Wahlperiode Ende des Monats ausläuft, hat damit erneut deutlich Lehrgeld gezahlt. Welche Auswirkungen diese Bilanz auf eine erneute Auflage der Freibadparty haben wird, sei sicherlich ein Thema für das neue Jupa, das derzeit gewählt werde, sagte Peest.

Die Abstimmung für das neue Jugendparlament läuft als Onlineabstimmung noch bis Sonntagabend. Die Stadtverwaltung forderte die Jugendlichen noch einmal zur Teilnahme auf. Auch, wenn in einem der beiden Wahlbezirke nur ein Kandidat zur Wahl stünde, sei eine Teilnahme auch in diesem Bereich wichtig, meinte Peest. Jede abgegebene Stimme sei auch ein Votum für die Institution Jugendparlament.

Weiterlesen

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Politiker und Bürger aus Ronnenbergs größtem Stadtteil Empelde kommen am 30. Oktober in der Marie Curie Schule zusammen. Da Empelde keinen eigenen Ortsrat hat, sollen Bürger bei dieser Versammlung die Möglichkeit erhalten, Kritik, Ideen und Wünsche anzubringen.

11.09.2019

Mit fast 500 Beratungen in diesem Jahr hat die neue Sozialberatungsstelle der Stadt Ronnenberg die erwarteten Fallzahlen bereits um 150 Prozent übertroffen. Nun soll die Einrichtung ins Artur-Sommer-Haus umziehen, das in der Löwenberger Straße am 13. November eröffnet wird.

11.09.2019

Das wird ein tierischer Spaß: Zum Saisonfinale 2019 öffnet das Freibad in Empelde noch einmal für Hunde. Die Vierbeiner dürfen nicht nur ins kühle Nass hüpfen, sondern sich auch auf eine Knochenjagd freuen.

11.09.2019