Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Junge Musiker begeistern mit Gitarre und Mandoline
Region Ronnenberg Nachrichten Junge Musiker begeistern mit Gitarre und Mandoline
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 07.07.2019
Die Kids unter der Leitung von Laura Engelmann zupfen sich unter anderem mit „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ in die Herzen der Zuhörer. Quelle: Heidi Rabenhorst
Empelde

Die Neuauflage ist gelungen: Zum zweiten Mal hat sich der Nachwuchs des Mandolinen- und Gitarrenorchester Empelde der Öffentlichkeit präsentiert – und zwar am Probetag. Seit Jahresbeginn haben sich die rund 50 Musiker auf das Konzert vorbereitet. Der Zuspruch war bestens. Der Vereinsvorsitzende und Leiter des Hauptorchesters, Friedrich Engelmann, konnte mehr als 160 Zuhörer in der Aula der Marie-Curie-Schule begrüßen. Auch dieses Mal sind bewusst die Jüngeren zum Zug gekommen. „Gerade für die Kleinen ist so ein Konzert vor großem Publikum ein richtiger Motivationsschub“, verriet Engelmann. Für manche sei es sogar der erste Auftritt in der Öffentlichkeit.

Maja Ribol (links) und Nike Ißles (beide 11) begeistern mit dem Stück „Deutscher Tanz“ von Marlo Strauß. Quelle: Heidi Rabenhorst

Keine Spur von Lampenfieber

Den Anfang machten die Jungen und Mädchen der Kids-Gruppe unter der Leitung von Laura Engelmann. Sie zupften sich unter anderem mit Volksliedern wie „Auf der Maur auf der Lauer“ und „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ von Ariane Lerch in die Herzen der Zuhörer. Keine Spur von Lampenfieber legte danach die neunjährige Evelyn Bitter bei ihrem Mandolinensolo mit der japanischen Volksweise „Sakura“ an den Tag.

Ole Fricke (9) wird von seiner Lehrerin Laura Engelmann begleitet. Quelle: Heidi Rabenhorst

Auch Maja Ribol und Nike Ißels (beide 11) an der Gitarre erhielten für das Stück „Deutscher Tanz“ von Joseph Haydn den wohlverdienten Applaus des Publikums. Ein erfolgreiches Debüt gelang Ole Fricke an der Mandoline mit „Der Nussknacker“ von Marlo Strauß. Begleitet wurde der Neunjährige an der Gitarre von seiner Lehrerin Laura Engelmann.

Danach kündigte Friedrich Engelmann das bei Jugend musiziert erfolgreiche Quartett mit Eda Karaca (Gitarre), Jonna Piek (Mandola), Katharina Podtsepkine und Nick Bahrami (beide Mandoline) an. Beim 56. Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Halle an der Saale gewann das Quartett des Vereins den zweiten Platz.

Dabei wäre die Teilnahme der Musiker nur zwei Wochen vor dem Finale beinahe geplatzt. Beim Sportunterricht hatte sich Gitarristin Eda Karaca ihren kleinen Finger gebrochen – und der ist bei Zupfmusikern unentbehrlich. Improvisationsgeschick war gefragt. Es wurde schnell passender Ersatz gefunden. Jonah Schröder lernte in hoher Geschwindigkeit die schwierigen Stücke und ermöglichte durch intensives Üben sich und den anderen Musikern aus Empelde die Fahrt nach Halle.

Das begeisterte Publikum honoriert jeden Beitrag mit lautstarkem Applaus. Quelle: Heidi Rabenhorst

Ein schwungvoller Abschluss gelang den 25 Musikern des Jugendzupforchesters unter der Leitung von Michael Körbis unter anderem mit dem Ohrwurm „Somebody That I Used to Know“ von Wally De Backer und dem „Cha-Cha-Cha“ von Karl-Heinz Keinemann.

Von Heidi Rabenhorst

Wer hat etwas beobachtet? Nachdem Diebe am Wochenende ein Klapprad aus einem Wohnwagen gestohlen haben, sucht die Polizei nach Zeugen.

07.07.2019

Jugendliche der Marie Curie Schule haben auf dem Spielplatz Am Wischacker in Ronnenberg ein Graffitiprojekt umgesetzt.

12.07.2019

Im Notfall kommt es oft auf jede Minute an. Deshalb haben sich Vertreter der Stadt Ronnenberg von den Feuerwehren bekannte Eng- und Gefahrenstellen zeigen lassen.

12.07.2019