Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Drei Bauprojekte nehmen Fahrt auf
Region Ronnenberg Nachrichten Drei Bauprojekte nehmen Fahrt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 22.08.2018
Vor Beginn der Sanierung prüft ein Architekt noch einmal genau die Struktur des Bürgerbüros in der Velsterstraße. Quelle: Uwe Kranz
Ronnenberg

Viel zu tun gibt es derzeit für das Team Gebäudewirtschaft der Stadt Ronnenberg. Nach Abschluss des Kitabaus in Weetzen und dem Startschuss für den Architektenwettbewerb für die Grundschule Auf dem Hagen in Empelde nehmen die Planungen für drei weitere größere Projekte Formen an.

Am schnellsten sichtbar werden diese Fortschritte wohl auf der Baustelle der neuen Kita am Seegrasweg in Empelde werden. Der Verwaltungsausschuss hat in der vergangenen Woche den Auftrag für erste Erdarbeiten vergeben. Im ersten Schritt geht es dabei um die Verbesserung des Baugrunds. Zwar kommt der Bau aufgrund seiner Holzständer-Bauweise mit einem vergleichsweise geringeren Gewicht dem schwierigen Untergrund entgegen. Dennoch bedarf es einiger Vorarbeiten, bevor der eigentliche Bau beginnen kann. Start der Erdarbeiten ist nach Plan am kommenden Montag. Ob dieser Termin eingehalten werden kann, hängt wegen der kurzen Frist nach Auftragsvergabe jedoch mit den Kapazitäten des Unternehmens zusammen, erklärt Cord Hennies, Teamleiter Gebäudewirtschaft in der Verwaltung. Die Kosten für das Gesamtprojekt wurden im zurückliegenden Gebäudewirtschaftsbericht der Stadt Ronnenberg auf rund 3,6 Millionen Euro geschätzt.

Im Gemeinschaftshaus in Ronnenberg beginnen die Arbeiten Angang Oktober. Die im Keller der Einrichtung befindliche Kegelbahn wird von da an zum Stadtarchiv umgebaut. Zunächst müssen die Räumlichkeiten ausgeräumt werden. Dabei werden auch die Deckenverkleidungen entfernt, um freie Sicht auf die darunter befindlichen Leitung zu erhalten. Auch der Brandschutz muss überprüft werden, ehe die Räume für die Einrichtung des Archiv vorbereitet werden können.

Ebenfalls in der Kernstadt befindet sich das Bürgerbüro in der Velsterstraße. Im Zuge einer Sanierung und einer barrierefreien Erschließung der Räume, die von der Verwaltung genutzt werden, soll hier unter anderem auch ein Gedenkraum für die ehemaligen jüdischen Bewohner Ronnenbergs eingerichtet werden. Die Schaffung dieses Raumes war politisch sehr umstritten. Derzeit ist ein Architekt damit beauftragt, die Struktur des Gebäudes noch einmal genau zu prüfen. Den Auftakt der Umbauten hat Hennies für Das Ende des ersten Quartals 2019 ins Visier genommen. Für die Sanierung stehen insgesamt 700.000 Euro eingeplant.

Von Uwe Kranz

In unserer Serie Heimatliebe führt uns Michael Sennholz zum Empelder Wegkreuz oberhalb von Freibad und Waldberg. Der Lohn ist ein weit schweifender Ausblick über das Calenberger Land.

25.08.2018

Die Johannesgemeinde feiert ihre Jubilare bis zu 80 Jahre nach ihrer Einsegnung. Mancher hat dafür eine weite Fahrt auf sich genommen.

21.08.2018

Das könnte teuer werden für die Stadt. Die Verwaltung schlägt Maßnahmen vor, um dem Anstieg der Kinderzahlen zu begegnen. Allein für Kitas müssten demnach rund 17 Millionen Euro ausgegeben werden.

21.08.2018