Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kinder schmücken Weihnachtsbaum im Rathaus
Region Ronnenberg Nachrichten Kinder schmücken Weihnachtsbaum im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 30.11.2018
Bürgermeisterin Stepanie Harms und Tatjana Grefenstein freuen sich mit den Kindern über den geschmückten Baum. Quelle: privat
Empelde

Wochenlang haben die Kinder der Kita An der Halde auf diesen Tag hingearbeitet. Fleißig und mit viel Fantasie haben sie mit ihren Erzieherinnen bunten Schmuck für den Weihnachtsbaum im Rathaus der Stadt zusammengestellt. Am Freitag durften sie dann mit Kitaleiterin Tatjana Grefenstein in den Amtssitz von Bürgermeisterin Stephanie Harms kommen und den Lamettaträger der Verwaltung verzieren.

„Es hat schon Tradition, dass Kinder einer Kita den Baum schmücken“, stellt Harms fest. Auch diesmal sei er wieder „echt schön“ geworden. Das fanden die Mädchen und Jungen der benachbarten Kita auch und blickten voller Stolz auf den fertigen Weihnachtsbaum, nicht wissend, dass dieser diesmal nicht an seinem angestammten Platz im Treppenhaus des Rathauses 1 sondern im Rathaus 2, im Großen Sitzungszimmer, steht. Der Umzug hat brandschutztechnische Gründe, wie Harms erklärt.

Neue Richtlinien haben die Verwaltung dazu gezwungen, die Stellplätze von Weihnachtsbäumen in allen öffentlichen Gebäuden zu überprüfen. An mehreren Stellen ist man dabei zu den Ergebnis gekommen, das die Bäume im Notfall Fluchtwege einengen oder sogar versperren könnten. So war auch das Ergebnis im Rathaus 1.

„Wir mussten auch in verschiedenen Schulen und Kitas neue Stellplätze für die Weihnachtsbäume finden“, erzählt Harms. Der zentrale Baum für die drei Rathäuser befindet sich nun außerhalb der Gebäude vor dem Feuerwehrgerätehaus. Allerdings wird dieser lediglich in den dunklen Stunden des Tages beleuchtet. „Auf weiteren Schmuck haben wir verzichtet“, sagt Harms.

Und der Baum im Großen Sitzungszimmer? Der habe dort einen guten Platz gefunden. „Immerhin ist hier auch ständig Publikumsverkehr“, stellte die Bürgermeisterin zufrieden fest. Den Stolz der Kinder konnte der neue Stellplatz indes sowieso nicht trüben. Schließlich gab es von der Bürgermeisterin zum Dank für jeden auch noch eine kleine Nascherei.

Von Uwe Kranz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 400 Bürger haben bei einer Infoveranstaltung lautstark und verärgert gegen eine geplante Abdeckung der Kalihalde mit Bauschutt protestiert. Die Projektfirma stieß auf unerwarteten Widerstand.

03.12.2018

Robert Plattner hält Ronnenbergs schöne Seiten mit der Kamera fest. Das Ergebnis ist ein Fotokalender mit dem Titel „Zwischen Ronnenberg und Deister“, der jetzt in den Verkauf kommt.

29.11.2018

Die Stadt hat in den vergangenen Jahren viel unternommen, um die Qualität des Wassers zu verbessern. Ein Effekt ist diesbezüglich jedoch noch nicht verzeichnet worden.

02.12.2018