Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Eine neues Auto für die Krippe
Region Ronnenberg Nachrichten Eine neues Auto für die Krippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 14.12.2016
Von Uwe Kranz
Die Kinder der Kita Regenbogen freuen sich mit Ari Sevge (links) und Claudia Schuth über die neue Mobilität ihrer Gruppen. Quelle: Uwe Kranz
Anzeige
Ronnenberg

Das Geldinstitut hat mit insgesamt 9200 Euro 23 Vereine, Institutionen, Kommunen und Kirchen im Bereich Ronnenberg bei Anschaffungen und Projekten unterstützt. Die Großraum-Kinderwagen gab es sozusagen obendrauf, immerhin kosten diese mehr als 2000 Euro pro Stück. Komfortable Sitze und Anschnallgurte gehören genauso zu den Annehmlichkeiten des neuen Wagens wir eine effektive Handbremse, die auch zum Parken festgestellt werden kann. Die Kinder aus der Kita Regenbogen wollen ihren Flitzer jedenfalls nicht wieder hergeben. Überwiegend wird er von den Jungen und Mädchen der zwei Krippengruppen benutzt, wie die stellvertretende Leiterin Ari Sevge erklärt. „Endlich können alle Kinder mit zu den Ausflügen gehen. Früher mussten wir immer überlegen, welche Erzieherin mit welchen Kindern in der Krippe bleibt.“ Von dem sogenannten VR-Mobil profitierten deshalb vor allem diejenigen Kinder, die noch nicht oder noch nicht gut laufen könnten, so Erzieherin Claudia Schuth. Und schon drängelten sich wieder Kinder um das Mobil für die nächste Runde. uwe

Uwe Kranz 14.12.2016
Uwe Kranz 14.12.2016
Uwe Kranz 14.12.2016