Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region Region dankt fürs Ehrenamt
Region Region dankt fürs Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 16.01.2015
Foto: 45 Ehrenamtliche sind in Hannover für ihr Engagement ausgezeichnet worden.
45 Ehrenamtliche sind in Hannover für ihr Engagement ausgezeichnet worden. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Burgwedel

Ihre Interessen könnten unterschiedlicher nicht sein: Der eine engagiert sich für seine ausländischen Nachbarn, der andere lebt für den Sport oder musiziert wie kein zweiter. Aber allen ist eines gemein: Sie setzen sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen ein. „Davon profitieren viele“, betonte Regionspräsident Hauke Jagau am Donnerstagabend bei der Veranstaltung „Engagement im Fokus!“ in Hannover. „Mit dieser Veranstaltung kann sich die Region bei den Ehrenamtliche bedanken und zeigen, wie vielfältig deren Einsatz ist.“

In der folgenden Bildergalerie werden die zwölf Geehrten aus Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze ausführlich vorgestellt:

In Burgwedel ging die Auszeichnung an Julieta Beine, die eine tragende Rolle bei der Organisation des Interkulturellen Frauenfrühstücks spielt, sowie an Gülcin Nur, die jede Woche als Mitglied des Deutschen Hausfrauenbunds beim Kaffeeausschank in der Seniorenbegegnungsstätte hilft. Drei der Burgwedeler Geehrten kommen zudem aus Wettmar: Dieter Weigel kümmert sich dort um insgesamt 30 syrische Kriegsflüchtlinge, Jonas-Christian Kurtze im Prinzip um das ganze Dorf - ist er doch für jeden Verein, jedes Fest und die St.-Marcus-Kirchengemeinde im Einsatz. Als Teil des Feuerwehrmusikzuges Wettmar und jahrzehntelanges Vorstandsmitglied wurde auch Jens Kalmbach geehrt.

Weniger als Einzelperson denn stellvertretend für ein Projekt nahm Monika Kräker aus Langenhagen die Ehrung entgegen. Kräker steht mit drei weiteren Frauen für die Initiative „Langenhagen begrüßt“, die unter anderem Flüchtlingen und Asylbewerbern, die sich keinen Sprachkurs leisten können, zwei- bis dreimal die Woche Deutschunterricht erteilt.

Für ihr Engagement ausgezeichnet: Jochen Pardey (von links), Gülcin Nur, Jonas-Christian Kurtze, Julieta Beine, Dieter Weigel, Monika Kräker und Manfred Voß. Auf dem Bild fehlt Jens Kalmbach. Quelle: von Ditfurth

Ebenfalls stellvertretend für einen Verein nahm Jochen Pardey aus der Wedemark die Ehrung entgegen. Pardey ist aktiv im Verein „Bürger für Resse“, der sich für die 500 Menschen im Dorf stark macht. Der Neubau eines Lebensmittelmarktes, die Eröffnung einer Arztpraxis und die Übernahme des Moorinformationszentrums zählen zu den Erfolgen.

Als einziger aus Isernhagen war Manfred Voß eingeladen. Mit ihm angefangen, wollen wir einige Geehrte in den nächsten Wochen vorstellen.

Von Carina Bahl

Gerko Naumann 13.01.2015
Region Neuer Militärairbus der Bundeswehr - A 400 M landet erstmals in Wunstorf
Klaus von der Brelie 17.12.2014
Kerstin Hamann 15.12.2014