Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Französische Schüler besuchen Pattensen
Region Pattensen Nachrichten Französische Schüler besuchen Pattensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 28.05.2018
Die am 42. Austausch beteiligten Schüler und Lehrer aus Pattensen und St.Aubin posieren bei der Begrüßung für ein Gruppenfoto.
Die am 42. Austausch beteiligten Schüler und Lehrer aus Pattensen und St.Aubin posieren bei der Begrüßung für ein Gruppenfoto. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Pattensen-Mitte

Eine Stunde länger als geplant musste am Donnerstagmorgen das Empfangskomitee der elf KGS-Schüler und ihrer Lehrer mit seinem zweisprachigen Begrüßungsbanner warten. Dann endlich rollte der Bus mit den zwölf Schülern des Collège Arthur Rimbaud aus Pattensens französischer Partnerstadt St. Aubin auf den Parkplatz vor der Ernst-Reuter-Schule.

Im Bus waren nicht einige müde Achtklässler, manche noch im Schlafanzug-Overall. Die beiden begleitenden Lehrer Marten Basso und Céline Beaucousin luden unter Mithilfe ihrer Gastgeber auch zahlreiche große Stelltafeln aus dem Kofferraum. „Die haben wir mit Fotos zur Erinnerung an die letzten Jahrzehnte des Schüleraustausches unserer beiden Schulen versehen und wollen sie beim Empfang im Rathaus am Mittwoch aufstellen und zeigen“, blickt Céline Beaucousin auf den seit 42 Jahren laufenden Schüleraustausch zurück. „Das ist ein Jahr mehr als die Partnerschaft zwischen den beiden Städten selbst“, ergänzt KGS-Lehrerin Vera Schollmeyer-Brandl, nicht ohne Stolz auf die Kontinuität des Schulkontaktes.

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Margrit Bertram-Meyer betreut sie die Gäste bei ihrem einwöchigen Aufenthalt und begrüßte gemeinsam mit der stellvertretenden Direktorin Mirjam Gerull die Runde aus französischen und deutschen Schülern sowie Lehrern zu einem Frühstück in der Mensa. Dabei sorgte die Schulband Wednesnight für das musikalische Ambiente.

An der Begrüßung der französischen Schülergruppe nahm auch Gaëlle Gibon teil. Für die an der KGS tätige französische Sprachassistentin aus Bordeaux war es eine der letzten Veranstaltungen in der Schule: Am 31. Mai endet ihr im Oktober 2017 über die Bildungsorganisation CIEP begonnener Aufenthalt an der Ernst-Reuter-Schule, an der sie in dieser Zeit mit zahlreichen Französisch-Schuljahrgängen sprachlich gearbeitet hat. „Ich fand es hier sehr schön und nett. Vor allem das viele Grün an der Schule und die sehr offene Gestaltung des Schulhofs im Unterschied zu Frankreich“, sagte Gaëlle Gibon.

Von Torsten Lippelt